Zum Tode Sigmar Polkes Der Scherzempfindliche

Der Elitismus der Kunst war für ihn ein Witz. Deshalb bewegten sich eine Arbeiten oft am Rande zum Schabernack. Einordnen ließ sich Sigmar Polke nicht, dafür hielt er den Betrieb ordentlich auf Trab: mit raffinierten Ideen und einem feinen Gespür für die Krisen der Zeit.
Von Eva Rose Rüthli
Maler Sigmar Polke: "Ich bin auch ein Punkt"

Maler Sigmar Polke: "Ich bin auch ein Punkt"

Foto: Fredrik von Erichsen/ picture alliance / dpa