Zwischen den Stühlen Maybrit Illner sagt SPIEGEL-Diskussion ab

Aus "aktuellen persönlichen Gründen" verzichtet Maybrit Illner, Moderatorin und Lebensgefährtin von Telekom-Chef Obermann, auf die Teilnahme an einer SPIEGEL-Diskussionsrunde - Thema sollte die Zukunft der politischen Talkshow sein.


Berlin/Hamburg - Maybrit Illner hat ihre Teilnahme an einer Diskussionsrunde des SPIEGEL abgesagt. Am heutigen Montagabend sollte an der Freien Universität Berlin eine öffentliche Diskussion zum Thema "Die zerredete Republik - oder: Was bringen politische Talkshows wirklich?" stattfinden. Stargast sollte die ZDF-Polittalkerin sein.

Telekom-Chef Obermann und Moderatorin Illner: Trennung von Beruf und Privatleben
DDP

Telekom-Chef Obermann und Moderatorin Illner: Trennung von Beruf und Privatleben

Wie jetzt die Freie Universität und Illners Redaktion mitteilten, wird Maybrit Illner aus "aktuellen persönlichen Gründen" nicht an der Diskussion teilnehmen können.

Maybrit Illner ist die Lebensgefährtin des Telekom-Chefs René Obermann. Obermann steht zurzeit wegen der Spitzelaffäre der Telekom in den Schlagzeilen. Ein Ersatztermin für die SPIEGEL-Diskussion sei noch für Juni geplant, sagte ein Sprecher Illners.

Illners ZDF-Redaktion teilte mit, dass die Spitzelaffäre "selbstverständlich" Thema der Diskussionsrunde sein könne. Maybrit Illner könne zwischen Privatleben und Beruf trennen. Sabine Orner, Sprecherin von "Maybrit Illner", dementierte einen Zusammenhang zwischen der Affäre und Illners Rückzieher. Sie wies darauf hin, dass das Thema in der Sendung vom 29. Mai bereits behandelt worden sei, in der es unter anderem um das Verhalten deutscher Spitzenmanager ging.

SPIEGEL-Wirtschaftsressortleiter Thomas Tuma hatte Illner zu der Diskussionsrunde für den 2. Juni in den Henry-Ford-Bau der FU Berlin geladen. Diskutiert werden sollte, ob Talkshows nicht eher Fluch als Segen für die Medienrepublik seien, wie sich eingefahrene Rituale durchbrechen lassen könnten und wie Informationsvermittlung durch Talkshows funktioniere.

Maybrit Illner, 43, moderiert die Polittalkshow "Maybrit Illner" seit 1999. Bis März 2007 lief die Sendung unter dem Namen "Berlin Mitte". Für ihre Leistungen als Moderatorin erhielt Illner unter anderem den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis.

Die SPIEGEL-Gespräche finden seit dem Sommersemester 2007 an deutschen Universitäten statt. Andere prominente Gesprächspartner werden in den nächsten Wochen unter anderem Gregor Gysi und Frank-Walter Steinmeier sein.

ibl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.