Zur Ausgabe
Artikel 88 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

FERNSEHEN Grimme-Preis in Berlin?

aus DER SPIEGEL 7/1999

Seit 35 Jahren wird der Adolf-Grimme-Preis, die begehrteste deutsche TV-Trophäe, in der nordrhein-westfälischen Stadt Marl vergeben. Jetzt erwägt das Grimme-Institut, den Preis künftig in Berlin zu verleihen. Institutsleiter Hans Paukens findet die Idee »spannend und bedenkenswert«. Bisher mußten Unabhängigkeit und Ansehen der vom Deutschen Volkshochschul-Verband gestifteten Auszeichnung Glamour und Glitter ersetzen.

Doch im Oktober verleihen ARD, ZDF, RTL und Sat 1 erstmals gemeinsam den »Deutschen Fernsehpreis«, der - so hofft Sat-1-Geschäftsführer Fred Kogel - »die Nummer 1« unter den mehr als hundert deutschen TV-Ehrungen werden soll. Nach dem Vorbild der Oscar-Verleihung plant die öffentlich-rechtlich-private Kooperation eine Preis-Gala - in Köln. Weil angesichts dieser Konkurrenz den Marlern ihr bescheidenes Jahresbudget (500 000 Mark) für einen Berliner Auftritt nicht ausreicht, setzen sie nun die NRW-Medienpolitiker unter Druck. Paukens: »Wir brauchen zusätzlich eine Million.«

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 88 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.