Zur Ausgabe
Artikel 73 / 76

Gestorben Hannah Pick-Goslar, 93

aus DER SPIEGEL 45/2022
Foto:

Marcel Antonisse / AFP

»Anne und ich waren das Gegenteil von anständig«, sagte sie einmal. Sie waren eher wild und forsch. Anne, das ist Anne Frank, das jüdische Mädchen, dessen Tagebuch sie posthum weltberühmt machte. Hannah Goslar und sie waren enge, ja beste Freundinnen. Sie lernten sich im Exil in Amsterdam kennen, wohin die Berliner Familie Goslar 1933 emigriert war. 1943 wurde die 14-jährige Hannah mit ihren Familienangehörigen nach Westerbork deportiert, dann kam sie in das KZ Bergen-Belsen. Dort traf Hannah ein letztes Mal auf ihre Freundin Anne, kurz bevor diese starb. Nach dem Zweiten Weltkrieg emigrierte Hannah Goslar in das heutige Israel, wurde Krankenschwester, heiratete Walter Pick, bekam 3 Kinder, 11 Enkel und 31 Urenkel: »Das ist meine Antwort auf Hitler«, sagte sie. Hannah Pick-Goslar starb am 28. Oktober in Jerusalem.

aeh
Zur Ausgabe
Artikel 73 / 76
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.