Helene Hegemann
Helene Hegemann

Geschlossene Gesellschaft Als würden die Karten neu gemischt

Helene Hegemann
Ein Gastbeitrag von Helene Hegemann
Ein Gastbeitrag von Helene Hegemann
Bisher führt die Coronakrise keine Spaltung zwischen Alt und Jung oder zwischen Starken und Schwachen herbei. Das liegt auch an der Angst, aus eigener Unvorsicht andere Menschen umzubringen.
Helene Hegemann: "Man ist, solange der Ausnahmezustand anhält, nicht an seinem eigenen Scheitern Schuld. "

Helene Hegemann: "Man ist, solange der Ausnahmezustand anhält, nicht an seinem eigenen Scheitern Schuld. "

Foto:

Christoph Hardt/ Future Image/ imago images

Geschlossene Gesellschaft Alle Artikel zur Coronakrise
Zur Autorin
Alle Artikel zum Coronavirus
"Die jetzige komplette Lahmlegung der Gesellschaft entlastet auch die, für die sie nicht notwendig wäre."