Realityshow mit 007-Bezug Amazon Prime schickt Hobby-Agenten auf James Bonds Spuren

Kaum ist der Deal zwischen Amazon und MGM perfekt, kommt schon die Ankündigung eines neuen Reality-Formats: In »007's Road To A Million« sollen Kandidaten an Filmschauplätzen um einen Geldeinsatz wetteifern.
Daniel Craig als James Bond in »Keine Zeit zu sterben«

Daniel Craig als James Bond in »Keine Zeit zu sterben«

Foto: Nicola Dove / Universal Pictures

Wenige Monate nach Veröffentlichung des neuen Bond-Films »Keine Zeit zu sterben« plant Amazon Prime Video eine Fernsehserie, die auf dem Agentenklassiker basiert. Wie das Branchenmagazin »Variety«  berichtet, wird noch in diesem Jahr unter dem Titel »007's Road to a Million« ein Reality-Format produziert.

Der Dreh der Serie soll an früheren Schauplätzen der Bond-Filme stattfinden. Dort treten die Teilnehmer in Zweierteams gegeneinander an und müssen Aufgaben lösen. Es gilt dabei physische Hindernisse zu überwinden, aber auch Fragen zu beantworten. Die Kandidaten spielen um eine Million Pfund (1,2 Millionen Euro). Geplant sind acht Teile.

Die Umsetzung liegt bei der britischen Produktionsfirma 72 Films, den James-Bond-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson sowie dem seit Kurzem zu Amazon gehörigen James-Bond-Filmstudio MGM Television. Die Produktion soll noch in diesem Jahr beginnen, aktuell laufen die ersten Castings.

Die Planungen laufen nach Informationen von »Variety« bereits seit vier Jahren. Sie begannen demnach noch bevor Amazon MGM Television übernahm. 2021 hatte Amazon das Filmstudio für 8,5 Milliarden Dollar gekauft – die EU-Kommission hat dem Deal vor wenigen Tagen zugestimmt. Das Unternehmen erwirbt damit die Rechte an James-Bond-Filmen, aber auch verschiedenen Hollywood-Klassikern wie »Rocky« und »Robocop«.

ime