Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Jede Flucht öffnet den Blick«

Der österreichische Schriftsteller Christoph Ransmayr über Wanderungen mit Claus Peymann und Reinhold Messner, das Schreiben unterwegs und sein erstes Theaterstück »Die Unsichtbare«, das nun in Peymanns Regie bei den Salzburger Festspielen herauskommt
aus DER SPIEGEL 30/2001
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel