Erfinder des »Literarischen Quartetts« Johannes Willms ist tot

Johannes Willms leitete einst das Feuilleton der »Süddeutschen Zeitung« und war Chef des Kulturmagazins »aspekte«. Jetzt ist der Journalist und Autor im Alter von 74 Jahren gestorben.
Johannes Willms, 2016

Johannes Willms, 2016

Foto: Erwin Elsner / picture alliance

Der Journalist, Autor und Erfinder des »Literarischen Quartetts« Johannes Willms ist tot. Das berichten übereinstimmend das ZDF und die »Süddeutsche Zeitung« , die sich dabei auf die Witwe des Publizisten, die Filmemacherin Evelyn Schels, beruft.

Willms kam 1948 als in Würzburg zur Welt. Er studierte Geschichte, Politikwissenschaften, Kunstgeschichte und Archäologie in Wien, Heidelberg und Sevilla. Bevor er sich dem Journalismus zuwandte, promovierte er 1975 mit einer Arbeit über die Verwaltung des französischen Königreiches um 1600.

Seine Karriere begann er als Pressereferent des Börsenvereins, später arbeitete er als Kulturredakteur beim ZDF, leitete von 1988 bis 1992 das Kulturmagazin »aspekte«. Zusammen mit Marcel Reich-Ranicki entwickelte er dort das Konzept für die Kritiksendung »Das Literarische Quartett«. Wilms leitetet von 1993 bis 2000 das Feuilleton der »Süddeutschen Zeitung«, ging danach als Kulturkorrespondent nach Paris.

»Als Historiker und als Journalist hochgeschätzt perfektionierte Johannes Willms die Kunst, ein großes Publikum engagiert, differenziert und kritisch zu informieren, dabei äußerst unterhaltsam zu sein, und trotz aller Deutlichkeit stets verbindlich zu bleiben«, sagte ZDF-Kulturchefin Anne Reidt über ihn. In der »Frankfurter Allgemeine Zeitung« schrieb Claudius Seidl  zum 70. Geburtstag des Kollegen: »Willms setzte auch in München das sogenannte politische Feuilleton durch; auch wenn die (durchaus mächtigen) Stammleser sich mehr Musikkritiken wünschten und die Kollegen aus dem politischen Ressort manchmal vom ›Zeugs‹ sprachen, das im Feuilleton stehe.«

Willms verfasste auch zahlreiche Bücher im C. H. Beck Verlag, unter anderem über die Schlacht von Waterloo sowie Biografien über Napoleon und Charles de Gaulle. 2009 erhielt er den Prix de l'Académie de Berlin.

Johannes Willms starb nach kurzer Krankheit in der Nacht von Montag auf Dienstag im Alter von 74 Jahren in München.

ipp
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.