Zur Ausgabe
Artikel 51 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MUSIKBETRIEB Kabalen im Konzerthaus

aus DER SPIEGEL 44/2000

Turbulenzen um einen Deutschen in Amerikas berühmtestem Konzerthaus, der New Yorker Carnegie Hall: Direktor Franz Xaver Ohnesorg, 52, bis vor gut einem Jahr Intendant der Kölner Philharmonie, ist unter Beschuss geraten. Fünf leitende Angestellte haben das Institut in letzter Zeit verlassen. Vorigen Dienstag versammelten sich die Mitarbeiter zu einem Beschwerdetreffen über Ohnesorgs autoritären Stil, tags darauf machte die »New York Times« den Eklat publik. Stargeiger und Carnegie-Hall-Präsident Isaac Stern hielt zum Manager, gestattete jedoch das Engagement eines externen Kommunikationsberaters, dem gegängelte Angestellte ihr Leid klagen können. Ohnesorg, der die Kabalen auf eine anstehende Erweiterung des Programms und Marketing-Modernisierung zurückführt, rühmt sich »prächtiger Verfassung«. »Sehr unangenehme« Hakenkreuz-Schmierereien in Toiletten und auf einer Tür des Musiktempels spielt er als »isolierte Vorkommnisse« herunter.

Zur Ausgabe
Artikel 51 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.