Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kassandra heißt der Star der Saison

Die Kulturetats westdeutscher Städte werden gekappt oder eingefroren, Theater müssen kürzertreten, Intendanten kündigen - die öffentliche Hand hält die Spielstätten knapper, vor allem die teure Oper soll sparen. Doch entgegen allem Lamento auf Protestversammlungen und Krisen-Gipfeln behauptet der Brüsseler Opernchef Gerard Mortier, in der Bundesrepublik sei noch »viel Geld«. Kann sein Theater ein Modell sein? *
aus DER SPIEGEL 52/1987
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel