Academy Awards 2010 Oscar-Show weicht Olympia

Die Oscars räumen ihren Platz für die Olympischen Winterspiele: 2010 wird die wichtigste Filmpreisverleihung der Welt nicht wie gewohnt im Februar abgehalten. Ein neuer Termin wurde allerdings schon gefunden.


Los Angeles/Hamburg - Sport und Schauspiel stehen für gewöhnlich nicht in allzu großer Konkurrenz. Nun jedoch gewannen die Veranstalter der Olympischen Winterspiele den Kampf um ein begehrtes Veranstaltungsdatum.

Oscar-Statue vor dem Kodak Theatre in Los Angeles: Nächstes Jahr erst im März
AP

Oscar-Statue vor dem Kodak Theatre in Los Angeles: Nächstes Jahr erst im März

Denn traditionell werden die Oscar jedes Jahr Ende Februar vergeben. Doch 2010 finden vom 12. bis 28. Februar im kanadischen Vancouver die Olympischen Winterspiele statt. Um eine Überschneidung und damit einen Rückgang der Einschaltquoten zu verhindern, wurde die 82. Oscar-Show daher nun auf den 7. März verschoben, wie die Academy for Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles mitteilte.

Auch die Verlesung der Oscar-Nominierungen wird 2010 verlegt, auf den 2. Februar. Dieses Jahr fand sie am 22. Januar statt.

Der Märztermin ist allerdings kein Novum für die Oscars: Von 1943 bis 2003 wurden die Academy Awards stets im März oder April veranstaltet. Erst danach wurde das Datum in den Februar vorgezogen. Doch bereits 2006 machten die Veranstalter eine Ausnahme: Sie verlegten den Termin in den März - ebenfalls wegen der Olympischen Winterspiele.

Kurzfristig wurde die Verleihung in ihrer Geschichte seit 1929 bisher erst dreimal verschoben: 1938 als ein Hochwasser Los Angeles überschwemmte; 1968 aus Respekt vor den Trauerfeierlichkeiten für Martin Luther King; und 1981 wegen eines Attentats auf den damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan.

ddp/dpa/cho



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.