Almodóvars "Schlechte Erziehung" Im Labyrinth der Leidenschaften

Pedro Almodóvar, einst exaltierter Regisseur hysterisch-komischer Lustfabeln, ist endgültig zum bedeutenden europäischen Autorenfilmer gereift. In "Schlechte Erziehung - La Mala Educacíon" erzählt er eine kunstvoll verwobene Geschichte über Obsession, Missbrauch, Verbrechen aus Leidenschaft und die Vexierspiele des Kinos.
Von Oliver Hüttmann