Anthony Hopkins Hirnfest in Harvard

Viel Sinn für Humor bewies Anthony "Hannibal" Hopkins, als ihm eine Theatergruppe der Harvard-Universität seine vermeintliche Leibspeise kredenzte - zum Glück gab's Pudding statt Hirn...


Hmmm, lecker! "Hannibal" Hopkins am Donnerstag bei der Entgegennahme des "Hasty Pudding Man of the Year"-Awards
REUTERS

Hmmm, lecker! "Hannibal" Hopkins am Donnerstag bei der Entgegennahme des "Hasty Pudding Man of the Year"-Awards

So einfach machten es die Studenten der US-Universität Harvard im Staat Massachusetts ihrem "Mann des Jahres"-Kandidaten nicht. Bevor er seine Auszeichnung, einen Pudding-Topf aus Messing, in Empfang nehmen durfte, musste Anthony Hopkins nicht nur ein paar Textzeilen aus "Das Schweigen der Lämmer" zitieren, er musste sich auch noch mit Perücke und Büstenhalter schmücken und gegen einen als Drachen verkleideten Studenten kämpfen.

Hopkins absolvierte die verschrobenen Prüfungen der Hasty-Pudding-Theatricals-Gruppe mit gewohnter Nonchalance und bewies sogar komödiantisches Talent, indem er seine Schauspielerkollegen Jack Nicholson, Sean Connery und Marlon Brando imitierte. Erst dann wurde ihm die besagte Puddingschale für seine treffliche Darstellung des kannibalischen Killers Hannibal Lecter überreicht. Als besonders geschmackvolles Schmankerl gab's dann sogar noch eine Extra-Portion (Pudding-) Hirn, die Hopkins frisch aus dem (Plastik-) Kopf löffeln durfte.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.