Blockbuster "Avengers 2" Superhelden schlagen Superhelden

An "Fast & Furious 7" sind die "Avengers 2" in den USA locker vorbei gezogen. Für den besten Filmstart überhaupt hat es trotzdem nicht gereicht. Da die Konkurrenz aus dem eigenen Haus kommt, dürfte die Enttäuschung aber gering sein.


Das Superhelden-Team von "Avengers: Age of Ultron" hat "Fast & Furious 7" in den nordamerikanischen Kinos vom Spitzenplatz verdrängt. Vier Wochen lang hatte der Film den ersten Platz besetzt, am Wochenende musste er nun dem Spektakel um Iron Man, Hulk, Captain America, Black Widow und Thor weichen.

Die Fortsetzung von Marvels erfolgreicher Comic-Adaption "The Avengers" ging nach Schätzungen am Sonntag in den USA und Kanada mit knapp 188 Millionen US-Dollar (rund 168 Millionen Euro) an den Start. Das blieb aber hinter dem Rekord-Debüt von "The Avengers" mit 207 Millionen Dollar im Jahr 2012 zurück. Der erste Teil ist mit einem Einspielergebnis von über 1,5 Mililarden US-Dollar der bislang dritterfolgreichste Film aller Zeiten, überholt werden könnte er aber ausgerechnet von "Fast & Furious 7", der auf über 1,4 Milliarden US-Dollar kommt und weiterhin in den Kinos zu sehen ist.

Fotostrecke

11  Bilder
Avengers-Film "Age of Ultron": Kampf den Roboter-Klonen
Als Gründe für den etwas schlechter als erwartet ausgefallenen Start von "Age of Ultron" gelten der spektakuläre Boxkampf zwischen Manny Pacquiao und Floyd Mayweather sowie das Kentucky Derby, die die Menschen vor die Fernsehbildschirme geholt hätten. Immerhin schaffte "Age of Ultron" es vor Marvels "Iron Man 3", der 2013 mit 174 Millionen Dollar an den Start gegangen war. Und ein Einspielergebnis von mehr als einer Milliarde gilt auch als wahrscheinlich, zumal der Film noch nicht in China gestartet ist.

Auf dem zweiten Platz der aktuellen US-Filmcharts musste sich "Für immer Adaline" an seinem zweiten Wochenende mit 6,3 Millionen Dollar begnügen. Die Science-Fiction-Romanze mit Blake Lively in der Rolle einer jungen Frau, die einen schweren Unfall überlebt und seitdem nicht mehr altert, kommt im Juli in die deutschen Kinos. "Fast & Furious 7" landete mit Einnahmen (Freitag bis Sonntag) von gut sechs Millionen Dollar auf dem dritten Rang.

In Deutschland konnte sich "Age of Ultron" weiterhin an der Spitze der Kinocharts halten. Laut Branchendienst "Blickpunkt:Film" kam der Film in seiner zweiten Woche auf 580.000 Besucher und 6,9 Millionen Euro, womit ihn bereits 1,5 Millionen Zuschauer gesehen haben. Den ersten Teil hatte 2012 "nur" 2,2 Millionen Besucher in Deutschland gesehen.

hpi/dpa

Mehr zum Thema
Newsletter
Neu im Kino: Tops und Flops


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.