Neuer "Avengers"-Film Erste Nachrichten von Ultron

Ende April 2015 kommt der neue "Avengers"-Film "Age of Ultron" in die Kinos. Jetzt ist ein erster Trailer geleakt - und der lässt erahnen, dass die Fortsetzung des Milliarden-Blockbusters um einiges düsterer ausfallen dürfte.

Marvel/ Disney

Was für ein großer Erfolg der erste "Avengers"-Film war, lässt sich auch daran ablesen, dass sogar der Trailer seiner Fortsetzung einen weit im Voraus angekündigten Starttermin hatte. Der ist nun hinfällig: Eine Woche vor offiziellen Start ist Mittwochnacht der erste Trailer zu "Avengers: Age of Ultron" geleakt worden. Marvel reagierte prompt und stellte eine hochauflösende Version bereit - die gibt einen überraschenden Ausblick darauf, was vom zweitem "Avengers"-Streich (Start 30. April 2015) des Regisseurs und Produzenten Joss Whedons zu erwarten ist.

1. Wir werden Loki nicht vermissen (jedenfalls nicht in der Originalfassung). Längste Zeit galt Thor-Halbbruder Loki als bester Bösewicht im Marvel-Universum, so dandyhaft-cool wurde er von Tom Hiddleston gespielt. Doch wenn im "Age of Ultron"-Trailer das erste Mal die Stimme von Überschurke Ultron erklingt, ist der schmale Loki samt strähnigem Haar vergessen. James Spader ("The Blacklist") verleiht der zu Bewusstsein gekommenen Maschine Ultron absolute Autorität. Dass er es mit der Auslöschung der Welt ernst meint, glaubt man ihm sofort. Da lässt nicht nur Thor vor Schreck seinen Hammer fallen.

2. Hulk und Iron Man lassen das Gezanke sein - und prügeln sich endlich richtig. Mark Ruffalos Hulk war die Entdeckung des ersten "Avengers"-Films. Endlich fügte sich die Figur des zerrissenen Wissenschaftlers Bruce Banner, der sein Monster-Alter-Ego nicht kontrollieren kann, zu einem stimmigen Charakter. Umso besser, dass der Hulk im zweiten Teil noch mehr Raum zu bekommen scheint - und er Robert Downey juniors Iron Man stellvertretend für alle Superhelden-Fans, die genug vom Schnösel unter den Weltrettern haben, eins in die Metallfresse gibt.

3. Überhaupt geht es der Welt und den Avengers an den Kragen. Ausgedörrte Ozeane, schreiende Menschen, zitternde Superhelden: Vom Trailer zu schließen lässt "Age of Ultron" das charmante WG-Geplänkel des Franchise-Auftakts weit, weit hinter sich und wagt den Schritt ins Apokalyptische. Im Kampf mit dem wild entschlossenen Ultron stoßen die Avengers an ihre Grenzen, weshalb sogar Iron Man zum ersten Mal Selbstzweifel kommen.

4. Wenn einer die Frauenmisere im Superhelden-Genre in den Griff bekommt, dann ist es Joss Whedon. Soeben haben die Marvel-Konkurrenten Warner und DC angekündigt, dass "Wonder Woman" 2017 in die Kinos kommen soll. In drei Jahren könnte die erste Superheldin, die seit einem Jahrzehn einen eigenen Film bekommt, aber schon wieder alt daherkommen. Scarlett Johanssons Black Widow sieht nämlich nicht nur so grimmig-bestimmt wie im ersten Teil aus - sie bekommt in "Age of Ultron" mit der Scarlet Witch (gespielt von Shootingstar Elizabeth Olsen) auch eine ebenbürtige Kollegin zur Seite gestellt. Nun muss die Scarlet Witch zusammen mit ihrem Bruder Quicksilver (Aaron Taylor-Johnson) nur noch im Film so prominent auftreten wie im Trailer, dann hat sich das Superhelden-Genre wieder etwas mehr geöffnet.

5. Aber ganz schön viel Stoff für einen Film hat sich da schon angesammelt. Wie organisieren sich die Avengers, nachdem in "Captain America: The Winter Soldier" ihre Dachorganisation Shield zerstört worden ist? Wie ist Ultron sein Aufstieg zum Bösewicht mit Weltauslöschungskapazität gelungen? Auf welcher Seite stehen Scarlet Witch und Quicksilver? Und was um Himmels Willen will Whedon im bereits beschlossenen dritten "Avengers"-Teil noch auffahren?

Als Mittelteil einer Trilogie lastet auf "Age of Ultron" das Gewicht, alte Erzählstränge zu Ende zu führen und neue aufzunehmen. Das ist erzählerisch nicht die dankbarste Aufgabe und kann zu einer zerfransten Geschichte ohne befriedigendem Ende führen. Aber hey!, zweiter Teil einer sehr erfolgreichen Trilogie? Merklich düsterer als der Auftaktfilm? Keine abgeschlossene Geschichte, dafür deutlich tiefergehende Charakterzeichnung und deshalb allgemein als bester Teil der Trilogie angesehen? Das haben schon andere Filme geschafft. Insofern lässt "Age of Ultron" auf einen großen Wurf hoffen.

dak/hpi



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mczeljk 23.10.2014
1.
Die pure Vorfreude.... :-)
Liechtenstein 23.10.2014
2. Dritter Avengers Film
Was im dritten Avengers Film kommen könnte? Wie wärs mit dem Kree-Skrull Krieg?
zauselfritz 23.10.2014
3. Hulk vs. Hulkbuster
Da freu ich mich ganz besonders drauf! Endlich mal in bewegten Bildern sehen wie sich Stark's stärkster Anzug gegen das grüne Ragemonster schlägt! :D
roboviet 23.10.2014
4.
Ich freue mich schon so auf den Film. Denn mit "the Avengers " hat Marvel einen einzigartigen Coup gelandet. Denn nicht nur die Figuren sind großartig, sondern auch die Schauspieler. Mit Robert Downey jr., Scarlett Johansson und James Spader sind drei der besten Schauspieler mit von der Partie. Ich erwarte einen der erfolgreichsten Filme aller Zeiten und einen noch besseren als denn ersten Teil .
vox veritas 23.10.2014
5.
Zitat von LiechtensteinWas im dritten Avengers Film kommen könnte? Wie wärs mit dem Kree-Skrull Krieg?
Teil 3 wird den Civil War Zyklus abdecken. Habe allerdings keine Ahnung, wie die das in einem Film unterbringen werden. http://en.wikipedia.org/wiki/Civil_War_(comics)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.