Bafta-Awards Joaquin Phoenix beklagt Rassismus - "1917" triumphiert

Das Antikriegsdrama "1917" ist der große Gewinner der Bafta-Verleihung. Joaquin Phoenix wurde als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet - und nutzte seine Dankesrede für deutliche Kritik.
Joaquin Phoenix bei der Bafta-Verleihung: "Ich fühle mich zerrissen"

Joaquin Phoenix bei der Bafta-Verleihung: "Ich fühle mich zerrissen"

Foto: Matt Crossick/ dpa
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Prinz William und seine Ehefrau, Herzogin Kate, bei ihrer Ankunft in der Royal Albert Hall; links im Bild ist Joaquin Phoenix zu sehen

Prinz William und seine Ehefrau, Herzogin Kate, bei ihrer Ankunft in der Royal Albert Hall; links im Bild ist Joaquin Phoenix zu sehen

Foto: Jeff Gilbert/ AP
aar/dpa