Ginsberg-Drama "Howl": Die Seele eines Dokumentarfilms
Fotostrecke

Ginsberg-Drama "Howl": Die Seele eines Dokumentarfilms

Foto: Pandora Film

Beatpoeten-Drama "Howl" Heulen mit Hornbrille

Heulende Männer, wilde Animationen: Das Doku-Drama "Howl" der preisgekrönten Regisseure Rob Epstein und Jeffrey Friedman ist der Versuch einer filmischen Hommage an Allen Ginsbergs berühmtes Gedicht. Es geht um Sex, Drogen und das Lebensgefühl der Beat Generation. Doch leider fehlen die Exzesse.
Von Diana Aust