Berlinale Tagebuch (7) Hype mit Haken

Über mangelndes Interesse braucht sich Regisseur Costa-Gavras auf der Berlinale nicht zu beklagen. Seine Verfilmung von Rolf Hochhuths NS-Drama "Der Stellvertreter" erregt die Gemüter der Pflichtbetroffenen, bleibt als Kino-Erlebnis aber seltsam flach. Auch Wes Andersons Familienfarce "The Royal Tenenbaums" wird dem drumherum produzierten Hype nicht gerecht.
Von Cristina Moles Kaupp