Beste Schauspielerin Sibel Kekilli beim Tribeca-Filmfest ausgezeichnet

Zwei Freiflüge! Der Preis des Tribeca-Filmfestivals für die beste Schauspielleistung wirkt kurios - ist aber ausgesprochen renommiert. In diesem Jahr zeichnete Festivalgründer Robert de Niro eine Deutsche aus: Sibel Kekilli für ihre Rolle in "Die Fremde".

DPA

Hamburg/New York - Feo Aladags Debüt "Die Fremde" erzählt die monströse Geschichte eines Ehrenmordplans aus sehr intimer Perspektive: Eine junge, in Berlin lebende Türkin wird von der eigenen, eigentlich gut integrierten Familie für vogelfrei erklärt.

Beim Tribeca-Filmfestival in New York war der Film nun einer der großen Gewinner. Die Hauptdarstellerin Sibel Kekilli erhielt den Preis für die beste Schauspielerin. "Die Fremde" wurde als bester Spielfilm ausgezeichnet. Erst vergangene Woche hatte Kekilli für ihre Darstellung den Deutschen Filmpreis gewonnen.

Die Auszeichnungen wurden in der Nacht zum Freitag von den Gründern des Festivals, dem Hollywoodstar Robert De Niro und der Produzentin Jane Rosenthal, verliehen. Aladag erhält einen Geldpreis über 25.000 Dollar (knapp 19.000 Euro) sowie ein Kunstwerk, Kekilli zwei Tickets für einen Flug an ein beliebiges Ziel irgendwo in der Welt.

sha/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.