Bestseller Tom Hanks kauft Filmrechte an "Deep Throat"

Vor wenigen Wochen hatte der frühere FBI-Direktor Mark Felt sich als Watergate-Informant "Deep Throat" geoutet. Nun hat er die Filmrechte für seine Geschichte verkauft. Abnehmer ist Tom Hanks.


Schauspieler Hanks: Bald als "Deep Throat" auf der Leinwand?
AP

Schauspieler Hanks: Bald als "Deep Throat" auf der Leinwand?

New York - Die "Los Angeles Times" berichtete, Felt habe einen Vertrag mit Hollywood-Star Tom Hanks unterschrieben. Dessen Produktionsgesellschaft Playtone soll den Watergate-Skandal aus Felts Sicht verfilmen. Ob Hanks auch die Rolle von Mark Felt spielen wird, war zunächst nicht bekannt.

Die Familie des heute 91-jährigen Felt hat nach Angaben der Zeitung die Buchrechte an den Verlag PublicAffairs Books vergeben. Demnach soll im kommenden Jahr ein Titel über "Deep Throat", teils autobiografisch, teils biografisch in den USA erscheinen.

Felt hatte angeblich aus finanziellen Gründen Ende Mai überraschend seine Rolle im Watergate-Skandal aufgedeckt und damit eines der bestgehüteten Geheimnisse von Washington gelüftet. Felt alias "Deep Throat" hatte den beiden Reportern der "Washington Post", Bob Woodward und Carl Bernstein, die Informationen zugespielt, mit denen sie den Skandal enthüllten. In Folge dessen musste US-Präsident Richard Nixon 1974 zurücktreten.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.