Box Office "Tim und Struppi" haben Oberwasser

Der weltweit umsatzstärkste Film des Wochenendes ist Steven Spielbergs "Tim und Struppi"-Verfilmung - und das, obwohl die neue Nummer eins der deutschen Kinocharts in den USA noch gar nicht läuft. Doch auch dort führt ein Animationsfilm: Der "Shrek"-Ableger "Puss In Boots" startete stark.  

Trotzten den Wellen negativer Kritiken: Tim, Kapitän Haddock und Struppi
Sony Pictures

Trotzten den Wellen negativer Kritiken: Tim, Kapitän Haddock und Struppi


Los Angeles/Hamburg - "Der gestiefelte Kater" ist in den USA und Kanada an die Spitze der Kinocharts getigert. An seinem ersten Wochenende spielte der Ableger der erfolgreichen "Shrek"-Filme nach Angaben der "Los Angeles Times" vom Sonntag 34 Millionen Dollar ein. Vorwochensieger "Paranormal Activity 3" schaffte mit 18,5 Millionen Dollar nur gut die Hälfte. Justin Timberlake kam mit "In Time - Deine Zeit läuft ab" am Startwochenende mit 12 Millionen nur auf Platz drei.

"Der gestiefelte Kater" (im Original "Puss In Boots") klingt zwar nach den Grimm-Brüdern, der computeranimierte Film zeigt aber einen sehr modernen Kater, der mit Stiefeln, Hut und Degen durch das Märchenreich Shreks wandert. Deutsche Kinogänger können den Kater und seine fesche schwarze Gefährtin vom 8. Dezember an sehen, auf die amerikanischen Stimmen von Antonio Banderas und Salma Hayek müssen sie aber verzichten.

Eine Woche früher wird in Deutschland "In Time" zu sehen sein. Darin lebt Timberlake zusammen mit Amanda Seyfried ("Mamma Mia!"), Olivia Wilde ("Dr. House") und Johnny Galecki ("The Big Bang Theory") in einer Welt, in der niemand altert - und deshalb alle im Alter von 26 getötet werden. Der Film spielte zwar gegenüber dem Spitzenreiter nur etwas mehr als ein Drittel ein, hat mit 40 Millionen Dollar allerdings auch nicht einmal ein Drittel davon gekostet.

Während "Footloose", ein Remake des Tanzfilm-Klassikers aus dem Jahr 1984, mit 5,4 Millionen es immer noch auf Platz vier schafft, enttäuscht Johnny Depp: "The Rum Diary" landet an seinem ersten Wochenende mit fünf Millionen Dollar nur auf Platz fünf. Der Film basiert auf dem ersten Roman von Hunter S. Thompson.

Eine große Enttäuschung sind "Die drei Musketiere", eine deutsche Koproduktion mit Milla Jovovich, Orlando Bloom und Christoph Waltz. Nach gerade einmal 8,8 Millionen Dollar am Startwochenende sind es jetzt am zweiten auch nur 3,5 Millionen. Einen zurückhaltenden Start hatte auch Roland Emmerichs "Anonymous", der die Autorschaft William Shakespeares in Frage stellt: In zunächst nur 265 Kinos angelaufen, spielte "Anonymous" 1,0 Millionen Dollar ein, berichtet das Fachblatt "Blickpunkt:Film".

"Tim" top, "Hotel Lux" enttäuschend

Für Schlagzeilen in den USA sorgte ein Film, der dort erst im Dezember anläuft: Die umgerechnet 55,8 Millionen Dollar, die " Tim und Struppi - Das Geheimnis der "Einhorn"" in den 19 Ländern, in denen er bereits anlief, einspielte, gelten als vielversprechendes Startergebnis. Deutschland steuerte dazu laut "Blickpunkt:Film" 3,3 Millionen Euro bei.

Damit hat die Comic-Verfilmung von US-Regisseur Steven Spielberg am Startwochenende Platz eins der deutschen Kinocharts erobert. 358.000 Kinobesucher schauten sich den 3D-Film zwischen Donnerstag und Sonntag an, wie die Marktforscher von Media Control am Montag berichteten. Vorwochenspitzenreiter "Johnny English - Jetzt erst recht" rutscht mit etwa 155.000 Zuschauern auf Platz zwei.

Der Actionfilm " Killer Elite" mit Jason Statham und Robert De Niro lockte 143.000 Fans in die Kinosäle - das bedeutete Platz drei. "Eine ganz heiße Nummer" gönnten sich 122.000 Besucher - damit schaffte es die Komödie von Markus Goller ("Friendship!"), in der sich ein Damentrio in der niederbayerischen Provinz sein Geld mit Telefonsex verdienen will, auf den vierten Rang.

Nur Platz neun blieb für " Hotel Lux", Leander Haußmanns hochkarätig - unter anderem mit Michael "Bully" Herbig - besetzte Tragikomödie um die berüchtigte Moskauer Flüchtlingsunterkunft. 57.000 Kinobesucher interessierten sich dafür.

feb/dpa/AP/Reuters



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.