Filmfestspiele Die Jury von Cannes ist komplett

Schon als Jugendliche drehte sie mit Alejandro González Iñárritu. Nun wird die Schauspielerin Elle Fanning in der Jury der Filmfestspiele von Cannes sitzen - unter Vorsitz des Mexikaners.

Yorgos Lanthimos, Elle Fanning und Pawel Pawlikowski
AP

Yorgos Lanthimos, Elle Fanning und Pawel Pawlikowski


Mit 21 Jahren ist US-Schauspielerin Elle Fanning ("Somewhere", "Super 8") in die Jury der 72. Internationalen Filmfestspiele von Cannes berufen worden. Sie ist eine von vier Frauen und vier Männern von vier Kontinenten, die in diesem Jahr die Gewinner der begehrten Goldenen Palme bestimmen, wie die Veranstalter mitteilten.

Jury-Präsident ist Alejandro González Iñárritu ("Birdman", "The Revenant"). Der Mexikaner hatte Fanning 2006 in seinem Episodenfilm "Babel" besetzt.

Außerdem wurden der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos ("The Favourite"), der Pole Pawel Pawlikowski (Lesen Sie hier von einer Begegnung mit dem "Cold War"-Regisseur) und die italienische Filmemacherin Alice Rohrwacher ("Le meraviglie") ausgewählt. Rohrwachers "Glücklich wie Lazzaro" war im vergangenen Jahr für die Goldene Palme nominiert und gewann den Preis für das beste Drehbuch. (Lesen Sie hier ein Porträt der Filmemacherin.)

Außerdem werden die Schauspielerin Maimouna N'Diaye aus Burkina Faso, der amerikanische Regisseurin und Drehbuchautorin Kelly Reichardt (Lesen Sie hier ein Interview mit ihr), Comiczeichner und Regisseur Enki Bilal (Frankreich) und Robin Campillo über die Preise entscheiden. Der Franzose Campillo hatte in Cannes vor zwei Jahren mit seinem Aids-Drama "120 BPM" für Furore gesorgt und den Großen Preis der Jury gewonnen (lesen Siehier die Kritik von SPIEGEL ONLINE).

Am 14. Mai geht es los

Die Festspiele in Cannes sind das weltweit wichtigste Filmfestival. Mit Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, Ken Loach, den Dardenne-Brüdern und Terrence Malick werden wieder große Namen in das Rennen um die Goldene Palme geschickt.

Eröffnet wird das Festival am 14. Mai mit der Zombie-Komödie "The Dead Don't Die" des amerikanischen Regisseurs Jim Jarmusch. Der Vampir-Film mit Stars wie Bill Murray, Adam Driver und Chloë Sevigny nimmt auch am Hauptwettbewerb teil.

Die Gewinner werden am 25. Mai bekanntgegeben. Der französische Schauspieler Alain Delon (83), der mit Filmen wie "Der eiskalte Engel" und "Der Leopard" Weltruhm erlangte, erhält die goldene Ehrenpalme.

brs/dpa

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.