DDR-Drama "Das schweigende Klassenzimmer" Ein totes Land, ein schaler Film

Eine DDR-Schulklasse solidarisiert sich 1956 mit den Aufständischen in Ungarn und wird dafür bestraft. In "Das schweigende Klassenzimmer" verkommt diese wahre Begebenheit zum Zeitgeschichtsquark.
"Das schweigende Klassenzimmer": Solidarität mit Folgen
Foto: Studiocanal
Fotostrecke

"Das schweigende Klassenzimmer": Solidarität mit Folgen