Filmdrama "Helen": "Dann passiert es trotzdem"
Foto: Warner Bros.
Fotostrecke

Filmdrama "Helen": "Dann passiert es trotzdem"

Depressions-Drama "Helen" "Ich wollte die Krankheit aus dem Abseits holen"

Mit der Filmromanze "Bella Martha" wurde sie berühmt, jetzt kommt Sandra Nettelbecks Drama "Helen" über eine schwer depressive Frau ins Kino. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview spricht die Regisseurin über Tabus im Umgang mit Kranken, die Ohnmacht der Gesunden und die Gefahr von Psychopharmaka.
Mehr lesen über