Fotostrecke

Oscar-Academy: Die Klasse von 2018

Foto: STEPHANE MAHE/ REUTERS

Diane Kruger und Kendrick Lamar Oscar-Academy lädt 928 neue Mitglieder ein

Die Academy will kein Verein alter, weißer Männer mehr sein. Deshalb lädt sie 928 Künstler neu ein, um über Oscar-Gewinner abzustimmen - ein Rekord. Auch Deutsche erhielten Post aus Hollywood.

Wer über die Oscar-Gewinner abstimmen will, muss Mitglied in einem exklusiven Klub sein: der Academy of Motion Pictures, Arts and Sciences. Allerdings handelt es sich um einen sehr großen exklusiven Klub: Die Academy lud jetzt 928 Filmschaffende neu ein , akzeptieren sie alle, wächst die Anzahl der Mitglieder auf 9226.

Post aus Hollywood erhielten unter anderen die Schauspieler und Schauspielerinnen Daniel Kaluuya ("Get Out"), Blake Lively, Emilia Clarke ("Game of Thrones", "Terminator: Genisys") Timothee Chalamet ("Call My By Your Name"), Rashida Jones und Evan Rachel Wood("Westworld").

Fotostrecke

Oscar-Academy: Die Klasse von 2018

Foto: STEPHANE MAHE/ REUTERS

Aus Deutschland dabei sind Diane Kruger ("Aus dem Nichts") und der Musiker Hauschka (Filmmusik zu "1000 Arten Regen zu beschreiben"). Auch die Regisseure Jean-Pierre Jeunet ("Die fabelhafte Welt der Amélie"), Sean Baker ("The Florida Project") und Michel Gondry erhielten Einladungen.

Die Academy unternimmt seit dem Skandal um die Oscar-Verleihung 2016 Anstrengungen, unter ihren Mitgliedern für mehr Diversität zu sorgen. Damals waren wichtige Leistungen schwarzer Künstler nicht gewürdigt worden, der Ärger über die als Verein alter weißer Männer wahrgenommene Academy entlud sich in sozialen Netzwerken unter #OscarsSoWhite.

Bis 2020 will die Academy vielfältiger werden und die Anzahl von Frauen, Schwarzen und Angehörigen von Minderheiten deutlich steigern. Nehmen alle Künstler die Einladung an, wächst die Anzahl von Frauen auf 31 Prozent, "People of color" haben dann einen Anteil von 16 Prozent.

2017 lud die Academy 774 neue Mitglieder ein, 2016 waren es 638 - so viele wie in diesem Jahr waren es aber noch nie.

kae
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.