Schauspieler-Gipfel Redmayne zaubert mit Cumberbatch und Cranston

Ab nächstem Monat ist Eddie Redmayne im "Harry Potter"-Ableger "Phantastische Tierwesen" zu sehen. Vorab hat er schon mal im britischen TV gezaubert - zum Vergnügen der Kollegen Benedict Cumberbatch und Bryan Cranston.

Von links: Benedict Cumberbatch, Eddie Redmayne und Bryan Cranston
Youtube/ The Graham Norton Show

Von links: Benedict Cumberbatch, Eddie Redmayne und Bryan Cranston


Ja, sie haben alle drei aktuelle Filme draußen, und ja, sie sind alle eingeladen, um diese Filme zu bewerben. Dennoch macht es großen Spaß, den Hollywood-Schwergewichten Eddie Redmayne ("Die Entdeckung der Unendlichkeit"), Benedict Cumberbatch ("Sherlock") und Bryan Cranston ("Breaking Bad") bei ihrem Auftritt in der britischen Talkrunde "The Graham Norton Show" zuzusehen.

Denn die Macher der Show haben sich einen hübschen Gag überlegt, in den sie einflechten können, dass Cumberbatch und Redmayne in ihren neuesten Rollen jeweils Zauberer darstellen: Cumberbatch ist seit Donnerstag als magischer Superheld "Doctor Strange" zu bestaunen, Redmayne wird ab dem 17. November in dem "Harry Potter"-Ableger "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" zu sehen sein.

Redmayne ist es denn auch, der seine Zauberkünste noch unter Beweis stellen muss - und das tut er mit blaskräftiger Unterstützung seiner Kollegen und einigem Kichern. Doch sehen Sie selbst, was er mit einem "ganz normalen Malbuch, auf dem nur zufällig 'magisch' draufsteht" anzufangen weiß:



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.