Ein-Mann-Show Tom Hanks übertrifft eigenen Erfolg

Bisher galten "Der Soldat James Ryan" oder "Forrest Gump" als Kassenschlager. Doch nun überrundet Hauptdarsteller Tom Hanks sich selbst mit seinem dreistündigen Ein-Mann-Auftritt in "Cast Away - Verschollen".


Einziger Tom-Hanks-Gegenpart in "Verschollen": Volleyball "Wilson"
AP

Einziger Tom-Hanks-Gegenpart in "Verschollen": Volleyball "Wilson"

Der Film "Cast Away - Verschollen" mit Tom Hanks als modernem Robinson Crusoe hat sich am Wochenende auf Anhieb an die Spitze der deutschen Kinocharts gesetzt. Rund 900.000 Besucher sahen den Streifen - nach Angaben des Filmverleihs UIP seit "Titanic" der beste Filmstart in einem Januar und zudem der erfolgreichste Start eines Tom-Hanks-Films überhaupt. Damit überrundete der Hauptdarsteller seine eigenen Kassenschlager "Saving Private Ryan," "Forrest Gump," "Apollo 13" und "The Green Mile". Der große Erfolg beim Publikum war für "Cast Away - Verschollen" nicht erwartet worden, da die Ein-Mann-Show gängigen Hollywood-Regeln widerspricht. Über weite Strecken gibt es nur Tom Hanks und Naturgeräusche auf der Leinwand.

Hanks (li) in Steven Spielbergs "Der Soldat James Ryan"
DPA

Hanks (li) in Steven Spielbergs "Der Soldat James Ryan"

In den USA und Kanda hat der von der Kritik gelobte Film des Regisseurs Robert Zemeckis innerhalb von vier Wochen 165,1 Millionen Dollar eingespielt, umgerechnet 338 Millionen Mark. In Deutschland verdrängte er mit seinem Start "Unbreakable" mit Bruce Willis auf den zweiten Platz der Kinocharts.

Auch in Italien und Großbritannien setzte sich die Robinsonade sofort an die Spitze. Nach Angaben des Verleihers wurde in Rom, Mailand und Bologna die Polizei gerufen, um die Menschenmenge vor den Kinos in Schach zu halten. Insgesamt lief "Cast Away - Verschollen" in sieben Ländern auf 1335 Leinwänden an und brachte am Wochenende 13,5 Millionen Dollar ein.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.