Adaption für die Bühne "Fack ju Göhte" wird "Mjusicäl"

Jetzt singt Chantalle auch noch: "Fack ju Göhte" kommt in München als Musicalversion auf die Bühne.
Elyas MBarek in "Fack ju Göhte"

Elyas MBarek in "Fack ju Göhte"

Foto: Constantin

"FinalFack" ist der inoffizielle Titel, der von den Schöpfern zum neuen "Fack ju Göhte"-Film im Herbst lanciert wurde. Er macht deutlich, dass es nach dem dritten Teil auch endlich gut sein soll mit der erfolgreichen Kinokomödie. So ganz ist es dann nach dem Kinostart von "Fack ju Göhte 3" am 26. Oktober aber doch nicht vorbei. Denn drei Monate später, im Januar 2018, wird die Schulklamotte in München als Tanz- und Singspiel auf die Bühne gebracht.

Wie das Unternehmen Stage Entertainment mitteilte, werde man die Inszenierung im eigens umgebauten Werk 7 im Münchner Werksviertel mit dem Untertitel "Mjusicäl" präsentieren. Das Stück orientiere sich sehr eng an der Filmvorlage.

Fotostrecke

"Fack ju Göhte 2": Pingpongbälle im Unterleib

Foto: Constantin

Musical-Autor Kevin Schroeder, Nico Rebscher von der Band Lauter Leben und Simon Triebel von der Band Juli schreiben und komponieren das Stück. Der schwedische Künstler Fredrik Rydman ("Swanlake Reloaded") zeichnet für die Choreografie verantwortlich, Regie führt Christoph Drewitz ("Rocky"). Die Castings haben bereits begonnen.

cbu/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.