Filmfestspiele von Venedig "Bond"-Regisseur wird Jury-Präsident

Die Filmfestspiele in Venedig starten erst Ende August - aber den Jury-Präsidenten gaben die Verantwortlichen jetzt schon bekannt. Es ist der Brite Sam Mendes, der zuletzt zwei "James Bond"-Abenteuer gedreht hatte.

Regisseur Sam Mendes
Getty Images

Regisseur Sam Mendes


Als Student hatte er ein dreimonatiges Praktikum in Venedig absolviert, jetzt kehrt der Filmregisseur Sam Mendes in die Lagunenstadt zurück - als Jury-Präsident des renommierten Filmfestivals. Das gaben die Macher am Mittwoch bekannt.

Mendes sagte, er fühle sich sehr geehrt, diese Aufgabe übernehmen zu dürfen. Er hatte zuletzt die beiden "Bond"-Filme "Skyfall" und "Spectre" inszeniert. Im Jahr 2000 erhielt Mendes, der zunächst in England am Theater inszenierte, für sein Spielfilm-Debüt "American Beauty" den Oscar für die beste Regie und den besten Spielfilm. Er ist der Ex-Mann der Schauspielerin Kate Winslet.

Das Filmfest am Lido findet dieses Jahr zum 73. Mal statt. Es ist das älteste Filmfestival der Welt. Das Programm ist bisher nicht bekannt. Dass Festival-Direktor Roberto Barbera die Personalie Mendes jetzt öffentlich machte, ist aber kein Zufall.

Langsam richtet sich schließlich die Aufmerksamkeit auf die Filmfestspiele in Cannes, die am 11. Mai beginnen. Gerade wurde dort die komplette Jury vorgestellt. Von dem beginnenden Hype will auch Venedig profitieren. Die Cannes-Verantwortlichen machten es genauso, als sie ihren Jury-Präsidenten George Miller bekannt gaben. Das war am 2. Februar - kurz vor dem Beginn der Berlinale.

kae/afp

insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kurosawa 28.04.2016
1. nicht zu vergessen...
... die filme -American Beauty -Zeiten des Aufruhrs (Revolutionary Road) die grossartig grossartig waren.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.