Filmkanon für den Unterricht Jury einigt sich auf 35 Streifen

"Die Brücke" von Bernhard Wicki und "Taxi Driver" von Martin Scorsese gehören zu einem Filmkanon für die Schulen, den eine Expertenkommission vorgeschlagen hat. Die insgesamt 35 Filme sollen besonders geeignet sein, Schüler mit den Formen und Inhalten und den Tücken und Freuden des Mediums vertraut zu machen.

Berlin - Der Kanon enthält unter anderem auch "Panzerkreuzer Potemkin" von Sergej Eisenstein (UdSSR 1925), "Goldrausch" von Charles Chaplin (USA 1925), "Emil und die Detektive" von Gerhard Lamprecht (Deutschland 1930), "Citizen Kane" von Orson Welles (USA 1941), "Sein oder Nichtsein" von Ernst Lubitsch (USA 1942), "La Strada" von Federico Fellini (Italien 1954), "Außer Atem" von Jean-Luc Godard (Frankreich 1960), "Das Dschungelbuch" von Wolfgang Reitherman (USA 1967), "Ich war 19" von Konrad Wolf (DDR 1969), "Alice in den Städten" von Wim Wenders (BRD 1973) und "Die Ehe der Maria Braun" von Rainer Werner Fassbinder (BRD 1978).

Der Kommission gehören unter anderem die Regisseure Tom Tykwer, Andreas Dresen und Volker Schlöndorff an. Kino, sagen sie, bestimme wie kaum ein anderes die Kultur und den Alltag des modernen Menschen. Zu den ausgewählten Filmen soll den Schulen auch Begleitmaterial zur Verfügung gestellt werden.

Die Kommission sprach von einem harten Stück Arbeit bei der Filmauswahl. Es sei oft schwierig gewesen, einen Konsens gerade bei den jüngeren Filmen zu finden, meinte der Berlinale-Kurator Alfred Holighaus. "Ich glaube, die Filme der letzten zehn Jahre sollten sich noch ein bisschen bewähren", meinte dazu der Direktor des Filmmuseums Berlin, Hans Helmut Prinzler.

Über diese Vorschläge soll in den nächsten Wochen und Monaten nach den Vorstellungen der Expertenkommission diskutiert werden, bevor es im Herbst zu einer öffentlichen Anhörung kommt. Als Diskussionsforum steht vom 21. Juli an die Webseite (www.bpb.de ) der Bundeszentrale für politische Bildung zur Verfügung, die den "Filmkanon" initiiert hat. Außerdem können Beiträge an die E-Mail- Adresse filmkanon@bpb.de geschickt werden.



Die komplette Liste der ausgewählten Filme:


Panzerkreuzer Potemkin - Sergej M. Eisenstein; 1925; UdSSR
M - Fritz Lang; 1931; Deutschland
Nosferatu - F. W. Murnau; 1922; Deutschland
Goldrausch - Charles Chaplin; 1925; USA
Der Wolfsjunge - Francois Truffaut; 1969; Frankreich
Taxi Driver - Martin Scorcese; 1975; USA
La Strada - Federico Fellini; 1954; Italien
Die Brücke - Bernhard Wicki; 1959; Deutschland
Vertigo - Alfred Hitchcock; 1958; USA
Dr. Seltsam - Stanley Kubrick; 1964; USA
Emil und die Detektive - Gerhard Lamprecht; 1930; Deutschland
Der Zauberer von Oz - Victor Fleming; 1939; USA
Das Dschungelbuch - Wolfgang Reitherman; 1967; USA
Wo ist das Haus meines Freundes - A. Kiarostami; 1988; Iran
Stagecoach - John Ford; 1939; USA
Sein oder Nichtsein - Ernst Lubitsch; 1942; USA
Deutschland im Jahre Null - R. Rossellini; 1948; Italien/D
Außer Atem - Jean-Luc Godard; 1960; Frankreich
Das Apartment - Billy Wilder; 1960; USA
Laurel & Hardy - (Filme sind noch auszuwählen)
Rashomon - Akira Kurosawa; 1950; Japan
Blow up - Michelangelo Antonioni; 1966; Großbritannien
Die Ehe der Maria Braun - R.W. Fassbinder; 1978; Deutschland
Stalker - Andrej Tarkowski; 1979; UdSSR
Sans Soleil - Chris Marker; 1982; Frankreich
Ein kurzer Film über das Töten - K. Kieslowski; 1987; Polen
Citizen Kane - Orson Welles; 1941; USA
Shoah - Claude Lanzman; 1985; Frankreich
Nacht und Nebel - Alain Resnais; 1955; Frankreich
Ich war neunzehn - Konrad Wolf; 1969; DDR
Alice in den Städten - Wim Wenders; 1973; Deutschland
Der Eissturm - Ang Lee; 1997; USA
Süßes Jenseits - Atom Egoyan; 1997; Kanada
Alles über meine Mutter - Pedro Almodovar; 1999; Spanien
Blade Runner - Ridley Scott; 1981; USA