Filmrequisiten 200.000 Dollar für Luke Skywalkers Laserschwert

In Wirklichkeit ist es ein kurzes Stück Rohr aus Chrom mit einem Gummigriff. Doch als Laserschwert von Luke Skywalker aus der ersten Episode der "Star Wars"-Filme wurden die Haushaltsutensilien legendär. Nun wurden sie für mehr als 200.000 Dollar versteigert.

Beverly Hills - Damit erzielte das Stück bei der Telefon- und Online-Auktion weit mehr als das Doppelte des Schätzwertes von maximal 80.000 Dollar, wie das Auktionshaus in Beverly Hills gestern mitteilte. Dabei bietet das Leuchtschwert, das der Schauspieler Mark Hamill als Luke Skywalker geschwungen hatte, in Wirklichkeit einen eher enttäuschenden Anblick: Die Requisiteure verwendeten ein kurzes Stück Rohr aus Chrom mit einem Gummigriff.

Dennoch wechselte auch das "Laserschwert" von Skywalkers Widersacher Darth Vader für den beachtlichen Preis von 118.000 Dollar den Besitzer. Insgesamt standen rund 550 Filmrequisiten zur Versteigerung, darunter auch mehr als 85 Teile, die nicht aus den "Star Wars" Episoden stammten. Eine Lederjacke, die Harrison Ford als "Indiana Jones" getragen hatte, wurde für 94.400 Dollar verkauft. Eine Jacke von Arnold Schwarzenegger als "Terminator" erreichte dagegen "nur" noch einen Preis von 41.300 Dollar.