SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

05. April 2019, 10:58 Uhr

"Megalopolis"

Francis Ford Coppola will altes Traumprojekt umsetzen

Pläne für den Film hat er schon seit den Neunzigerjahren: Jetzt gab Francis Ford Coppola bekannt, dass er kurz davor stehe, die Zukunftsvision "Megalopolis" zu verwirklichen.

An diesem Sonntag wird Francis Ford Coppola 80 Jahre alt, ans Aufhören denkt er aber offenbar lange noch nicht. Wie der Regiestar dem Branchenmagazin "Deadline" mitteilt, will Coppola jetzt sein schon lange entwickeltes Projekt "Megalopolis" an den Start bringen.

Er hoffe noch in diesem Jahr mit der Produktion des epischen Werks "im großen Stil mit einer großen Besetzung", so Coppola. Darin wolle er die Erfahrungen seiner langen Karriere, die er mit 16 Jahren beim Theater begonnen habe, einbringen. Er selbst hat auch das Skript geschrieben. Laut "Deadline" ist Coppola ("Apocalypse Now") nun auf der Suche nach Schauspielern, für eine Hauptrolle sei der Schauspieler Jude Law im Gespräch.

Schon in den Neunzigerjahren hatte Coppola von "Megalopolis" gesprochen. Es handelt sich dabei um ein utopisches Drama, das in einem futuristischen New York spielen soll. Nach den Terrorangriffen im September 2001 sammelte der Regisseur in Manhattan mit einer Digital-Kamera bereits Filmmaterial.

Coppola, der seit vielen Jahren als Hobbywinzer und Geschäftsmann in Nordkalifornien tätig ist, drehte 2011 mit einem kleinen Budget seinen bisher letzten Film, das Gruselmärchen "Twixt" mit Val Kilmer und Elle Fanning. Der Film wurde nur auf Filmfestivals gezeigt und als DVD veröffentlicht.

cbu/dpa

URL:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung