Weltkriegsepos "Frantz" Liebe, grenzenlos

In "Frantz" erzählt François Ozon von einer deutsch-französischen Annäherung nach dem Ersten Weltkrieg. Ein filmisches Meisterwerk über die Kunst des Verzeihens - und die Kunst der Lüge.
Weltkriegsepos "Frantz": Liebe, grenzenlos

Weltkriegsepos "Frantz": Liebe, grenzenlos

Foto: X-Verleih
Weltkriegsdrama "Frantz": Grenzenloses Glück
Foto: X-Verleih
Fotostrecke

Weltkriegsdrama "Frantz": Grenzenloses Glück

Regisseur Lubitsch 1931 beim Dreh zu "Broken Lullaby"

Regisseur Lubitsch 1931 beim Dreh zu "Broken Lullaby"

Foto: Hulton Archive/ Getty Images
Szene aus "Jules und Jim"

Szene aus "Jules und Jim"

Foto: ddp images/ pwe
Icon: Spiegel
X-Verleih
"Frantz"