Zur Ausgabe
Artikel 50 / 60
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Phoebe Waller-Bridge Gegen den Grauschleier

aus DER SPIEGEL 16/2021
Foto:

Ana Cuba / NYT / Redux / laif

Das Drehbuch des kommenden James-Bond-Films hat sie überarbeitet, auch der Serienadaption der populären Actionliebeskomödie »Mr. and Mrs. Smith« wird sie als Hauptdarstellerin und Produzentin frischen Wind einhauchen. Nun wartet auf die Britin Phoebe Waller-Bridge, 35, bereits die nächste große Aufgabe: Sie soll neben Harrison Ford für »Indiana Jones« vor der Kamera stehen. Der mehrfach verschobene fünfte Teil der Reihe um den Archäologieprofessor Henry Walton Jones Jr. soll nächstes Jahr in die Kinos kommen, welche Rolle Waller-Bridge spielen wird, ist noch nicht ganz klar. Nach vier Fortsetzungen gab Steven Spielberg den Regiestuhl frei, um Platz für die jüngere Generation zu schaffen – so könnte Waller-Bridge auch diese etwas angegraute Filmreihe entstauben. Doch die Britin rettet nicht nur die Projekte älterer Herren, berühmt wurde sie wegen ihres Talents, komplexe Frauenfiguren zu erschaffen. Sie schrieb die Dramedyserie »Killing Eve« und schuf als Autorin und Hauptdarstellerin die mehrfach ausgezeichnete Comedyserie »Fleabag«. Und wenn sie zwischen den vielen Großaufträgen mal entspannen will, dreht sie zum Beispiel Musikvideos.

evh
Zur Ausgabe
Artikel 50 / 60
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel