Agententhriller "Bond 25" hat endlich einen Titel

Lange hat es gedauert, aber jetzt hat der 25. Film mit 007-Agent James Bond einen offiziellen Namen: Daniel Craigs letzter Einsatz ist der vierte Film mit dem Wort "Sterben" im Titel.

Bond-Darsteller Craig (2015 in "Spectre"): Letzter Einsatz als 007
Capital Pictures/ ddp images

Bond-Darsteller Craig (2015 in "Spectre"): Letzter Einsatz als 007


Anfang April 2020 soll das 25. Bond-Abenteuer im Kino anlaufen - und es wird "No Time To Die" heißen - "Keine Zeit zu sterben". Das wurde am Dienstag über den offiziellen Twitter-Account von James Bond in Form eines kleinen Films bekannt gegeben. Zuvor firmierte der Film von "True Detective"-Schöpfer Cary Joji Fukunaga unter der Chiffre "Bond 25". Es ist der vierte Bond-Film, der das Wort "die", also "Sterben" im Titel trägt - nach "Live And Let Die", "Tomorrow Never Dies" und "Die Another Day".

"No Time To Die" wird aller Voraussicht nach der letzte Film mit Daniel Craig als 007-Darsteller sein. Der britische Schauspieler hatte die prestigeträchtige Rolle 2006 für "Casino Royale" übernommen und sie in drei weiteren Filmen erfolgreich verkörpert.

Sorgen, dass die legendäre Agentenfigur von Ian Fleming am Ende von "No Time To Die" stirbt, muss man sich wahrscheinlich nicht, der smarte MI6-Agent hat seit seinem Kino-Debüt in "Dr. No" (1962) schon viele Krisen und Umbesetzungen überdauert.

Turbulent ging es auch bei der Produktion des 25. Jubiläums-Bond zu: Regisseur Sam Mendes, der zuvor "Skyfall" und "Spectre" gedreht hatte, sagte ab, Daniel Craig haderte mit einem weiteren Einsatz. Blockbuster-Lieferant Christopher Nolan ("The Dark Knight") war als Mendes-Ersatz ebenso im Gespräch wie "Trainspotting"-Schöpfer Danny Boyle und "Blade Runner 2049"-Regisseur Denis Villeneuve, doch es gab kreative Differenzen, wie es im Hollywood-Sprech so schön heißt. Schließlich heuerte Anfang 2019 Cory Fukunaga an, dessen Faible für spektakuläre Stunts dann sogleich dazu führte, dass sich Daniel Craig eine langwierige Knöchelverletzung zuzog. Ein weiteres Crew-Mitglied verletzte sich bei einer Explosion am Set.

Die offizielle Plot-Zusammenfassung von "No Time To Die" geht übrigens so: "James Bond hat den aktiven Dienst quittiert, als ihn sein Freund Felix Leiter um Hilfe bei der Suche nach einem vermissten Wissenschaftler bittet. Als sich herausstellt, dass es sich um eine Entführung handelt, wird Bond mit Gefahren konfrontiert, die die Welt noch nicht gesehen hat." Neben Craig spielen erneut Naomi Harris, Ralph Fiennes, Ben Whishaw und Jeffrey Wright mit, ebenso wie Léa Seydoux. Rami Malek ("Bohemian Rhapsody") heuerte als Bösewicht des Films an. Ein Star des Films könnte zudem "Captain Marvel"-Entdeckung Lashana Lynch sein.

"No Time To Die" soll am 3. April 2020 in Großbritannien starten. Der deutsche Kinostart ist für den 2. April geplant. Ein deutscher Titel ist noch nicht bekannt.

bor



insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Newspeak 20.08.2019
1. ....
Kann SPON bitte aufhören, den Plot zu spoilern! Das ist absolut unnötig und im Zusammenhang mit Filmen unprofessionell. Der Titel des Bond Films ist leider auch nicht sehr einfallsreich, hoffentlich ist es das Drehbuch.
Stäffelesrutscher 20.08.2019
2.
»... wird Bond mit Gefahren konfrontiert, die die Welt noch nicht gesehen hat« - nicht mal in den bisherigen 24 Bond-Filmen, Hunderten von Horror- und Science-Fiction-Filmen und bei den Auftritten von Donald Trump?
spon_5112961 20.08.2019
3. Deutscher Titel
Wie wäre es mit "Keine Zeit zum Sterben"?
elbernabeu 20.08.2019
4. Daniel Craig...
hat für mich in keinster Weise den typischen James Bond repräsentiert. Kein Witz, kein Charme, nur harte Prügelszenen ...Sorry aber da lob ich mir die echten Bonds Sean Connery oder Roger Moore.
digiman 20.08.2019
5. Mit dem James Bond, den ich mal kannte...
haben die Filme mit Craig mal überhaupt nichts zu tun. Keine Selbstironie, kein Charme, kein Esprit - nur schnelle Schnitte und dümmliche Drehbücher.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.