Serbische Komödie "Parada": Ein Macho kämpft für Schwulenrechte
Foto: Berlinale/ Vukasin Veljic
Fotostrecke

Serbische Komödie "Parada": Ein Macho kämpft für Schwulenrechte

Kino-Komödie "Parada" "Ich habe einen Film für Schwulenhasser gemacht"

Ein brutaler Veteran des Jugoslawien-Kriegs setzt sich für eine Schwulenparade ein: Aus diesem Stoff hat Srdjan Dragojevic die Komödie "Parada" gemacht. Im Interview erklärt der Serbe, woher die Homophobie in seiner Heimat kommt - und was das mit der nächsten sozialistischen Revolution zu tun hat.
Das Interview führte Hannah Pilarczyk
Mehr lesen über