Kinofilm über die Knef Hilde Heimatlos

Ein Weltstar, kleinlich porträtiert: Heike Makatsch klimpert als "Hilde" perfekt mit den Wimpern, das Geheimnis der Knef bleibt ihr verschlossen. Regisseur Kai Wessel liefert ein mutlos nacherzähltes Starporträt ab - ein zeitraubend-zweifelhaftes Vergnügen.
Geheimnisvolle Rose: Hilde (Heike Makatsch) im Aufnahmestudio

Geheimnisvolle Rose: Hilde (Heike Makatsch) im Aufnahmestudio

Foto: Egoli Tossell Film / MMC Independent