KZ-Drama "Die Fälscher" Das Sterben der Anderen

Ein KZ-Drama ohne Helden und handelsübliche Holocaust-Emblematik: In "Die Fälscher" erzählt Stefan Ruzowitzky von einer Gruppe Gefangener, die für die Nazis Dollar und Pfundnoten drucken, und zeichnet dabei trocken die Ökonomie des Überlebens nach.