Regisseur von "Call Me By Your Name" Luca Guadagnino soll "Scarface"-Remake drehen

Es ist einer der bekanntesten Mafia-Filme der Filmgeschichte. Nun ist bekannt geworden, wer Regie führen soll beim neuen "Scarface"-Remake: Luca Guadagnino.
Regisseur Luca Guadagnino

Regisseur Luca Guadagnino

Foto:

Tomoko Hagimoto/ AP

Der italienische Regisseur Luca Guadagnino landete mit einem sinnlichen Liebesfilm über zwei schwule Männer einen Sensationserfolg: "Call Me By Your Name" war 2018 für vier Oscars nominiert. Jetzt wurde bekannt: Er soll beim Remake des Mafia-Klassikers "Scarface" Regie führen. Das berichtet das Branchenmagazin "Variety". 

Der erste Scarface-Film erschien 1932 und spielte in Chicago. Die zweite Version kam 1983 in die Kinos, die Handlung wurde nach Miami verlegt. Als aufsteigender Mafia-Boss Tony Montana spielte der Schauspieler Al Pacino eine seiner prägendsten Rollen.

Das geplante neue Remake soll nun in Los Angeles spielen. Das Drehbuch stammt von den Brüdern Joel und Ethan Coen ("Buster Scruggs", "No Country for old Men"). Einen Starttermin gibt es noch nicht.

Luca Guadagnino kann einerseits als überraschende Wahl gelten, da er bislang nicht mit Blockbuster-Filmen aus dem Gewalt-Milieu aufgefallen ist. Andererseits kennt er sich mit Remakes aus: Sein Film "A bigger Splash" (2015) war eine Neuauflage von "Der Swimmingpool" (1969), sein Film "Suspiria" war ein Remake des gleichnamigen italienischen Horrorfilms von 1977.

xvc
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.