Formel-1-Weltmeister Film über Michael Schumacher kommt ins Kino

Vor 25 Jahren gewann Michael Schumacher seinen ersten WM-Titel in der Formel 1. Ein Kinofilm widmet sich den Höhepunkten seiner Karriere - mit bisher unveröffentlichtem Material aus dem Privatarchiv der Familie.

Michael Schumacher: Seit seinem Skiunfall im Jahr 2013 ist er nicht mehr öffentlich aufgetreten
Tony Gentile/ REUTERS

Michael Schumacher: Seit seinem Skiunfall im Jahr 2013 ist er nicht mehr öffentlich aufgetreten


Das Leben von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird verfilmt. Die Dokumentation "Schumacher" über den Rekordweltmeister der Formel 1 wird vom 5. Dezember an im Kino laufen, teilten das Management des 50-Jährigen und die Macher des Films mit. In Interviews sollen auch Familienmitglieder wie Ehefrau Corinna, Vater Rolf sowie seine Kinder Gina und Mick über Schumachers Erfolge sprechen. Damit entsteht laut Management erstmals ein Film über den Rennfahrer mit Unterstützung seiner Familie.

Für die Doku stellt die Familie auch bisher unveröffentlichte Videos aus dem Privatarchiv zur Verfügung, berichtet die "Bild am Sonntag". Neben Interviews mit Mick Schumacher, derzeit Rennfahrer in der Formel 2, und Gina Schumacher, international erfolgreiche Westernreiterin, kommen auch Vater Rolf (73) sowie Weggefährten und Rivalen aus der Sportszene zu Wort.

Die Chronologie des Falls Schumacher

"Michaels herausragende Karriere verdient es, 25 Jahre nach seinem ersten von insgesamt sieben Weltmeistertiteln gefeiert zu werden", teilte Schumachers Beraterin Sabine Kehm mit. Der Kerpener triumphierte 1994 in der WM und löste einen Formel-1-Boom in Deutschland aus. Seine größte Zeit erlebte Schumacher mit Ferrari. Zwischen 2000 und 2004 holte er fünf WM-Titel in Serie.

Doku wird auch Netflix und Amazon angeboten

Der erste Trailer soll schon in der kommenden Woche bei den Filmfestspielen in Cannes Lizenzkäufern von internationalen Kinoverleihern sowie Sendern und Streamingplattformen wie Netflix und Amazon angeboten werden.

2012 beendete Schumacher endgültig seine Karriere. Ein Jahr später verunglückte er beim Skifahren und erlitt schwere Kopfverletzungen. Seither ist er nicht mehr öffentlich aufgetreten. Der aktuelle gesundheitliche Zustand des erfolgreichsten Formel-1-Rennfahrers der Geschichte wird im Film nicht thematisiert.

koe/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mirage122 12.05.2019
1. Sorry,
man kann's auch übertreiben. Oder braucht die Familie Schumacher Geld? Steht uns nun noch so eine filmische Doku-Serie über Boris Becker bevor? Vielleicht kann er dann ja mal seine Schulden abtragen!
rosinenzuechterin 12.05.2019
2. Echt jetzt?
Nun soll also wieder Geld an den Fans verdient werden, die seinerzeit Schumi und seine Familie reich gemacht haben und nun bei der leisesten Nachfrage, wie es ihm heute geht, ohne wirkliche Antwort auf dessen Privatsphäre verwiesen werden?
noregrets 12.05.2019
3. Nicht angemessen
Der gesundheitliche Zustand von M.Schumacher bleibt unter Verschluss-das ist absolut ok. Aber jetzt einen Film zu lancieren, diese Managerin Kehm st aber doch sehr monitär aufgestellt, kann das sein?
b-kroh 12.05.2019
4. Eine Gemeinheit
Ist das für alle Fans! Keine kleine Neuigkeit wie es ihm geht. Der Film soll wohl den Marktwert erhöhen. Ich fürchte schon die Vorberichte in Brisanz oder Leute heute und in den heute Sendungen und die Filmpremierengalaberichte.
sbo 12.05.2019
5. Wie unangemessen
Bitte lasst ihn genesen. Keine Hymne wird seine Gesundheit beflügeln. Ich denke seine Fans möchten Schumi auch nicht ins Grabe tragen, sondern stehen an seiner Seite solange wie möglich. Alles gute für ihn. Aber keinen Nachruf!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.