Acht Frauen werfen Morgan Freeman sexuelle Belästigung vor

Das berichtet der Sender CNN.
Foto: dpa/Facundo Arrizabalaga

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2018 auf bento.de veröffentlicht.

Der Hollywoodstar Morgan Freeman soll mehrere Frauen unangemessen behandelt oder gar sexuell belästigt haben. Konkret werfen ihm acht Frauen Fehlverhalten vor – viele Übergriffe sollen sich direkt an Filmsets zugetragen haben.

Das berichtet der US-Sender CNN , der sich von insgesamt 16 Personen Freemans Verhalten hat bestätigen lassen. Darunter sind auch die acht Frauen, die von eigenen Übergriffen berichten.

Um diese Fälle geht es unter anderem:

  • Freeman soll im Sommer 2015 versucht haben, den Rock einer Produktionsassistentin anzuheben. Er habe dann gefragt, ob sie Unterwäsche trage. Sie berichtet von "monatelangen Belästigungen". 
  • In einem anderen Fall habe er 2013 am Set von "Die Unfassbaren" gegenüber zwei Frauen unangemessene Kommentare über deren Körper abgegeben. Die Frauen hätten sich dem Bericht zufolge genötigt gesehen, keine eng anliegende Kleidung mehr zu tragen. 

Was sagt Freeman zu den Vorwürfen?

Er hat noch nicht reagiert. CNN schreibt, sie haben ihn um einen Kommentar gebeten – ohne Antwort zu erhalten. 

Der 80-Jährige gehört zu Hollywoods bekanntesten Schauspielern und hat in dutzenden Filmen mitgespielt. Er wurde vor etwa 30 Jahren mit seinem Auftritt "Miss Daisy und ihr Chauffeur" berühmt, spielte in "Sieben" und der "Batman"-Reihe mit, in "Bruce Allmächtig" mimte er Gott. 

Stimmen die Vorwürfe, reiht sich Morgan Freeman in eine immer länger werdende Reihe von Hollywood-Männern ein, die Frauen unterdrückt und belästigt haben sollen.

Die "MeToo"-Bewegung hat die mutmaßlichen Vergehen öffentlich gemacht. Angefangen hatte alles mit Anschuldigungen gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein im vergangenen Herbst.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.