Neue Science-Fiction-Filme Hier geht die Welt baden

Science-Fiction? Galt in Hollywood lange als Kassengift. Doch seit den Erfolgen von "Avatar", "Inception" und "Moon" blickt die Branche wieder in die Zukunft - und die Kinogänger können sich auf massenweise neue Aliens und apokalyptische Visionen freuen. Ein Überblick über die wichtigsten Filme.

Von Roland Huschke


"Battleship": Lasst uns ein paar Schiffe versenken!

"Battleship": "Schiffe versenken" wird zum Filmplot
ddp images/ Planet Photos

"Battleship": "Schiffe versenken" wird zum Filmplot

Noch bevor auch nur ein Bild gedreht war, geriet das neue Projekt von Peter Berg ("Hancock") in die Schusslinie prominenter Kritiker wie James Cameron. Tenor der Skeptiker: Was soll ein Science-Fiction-Spektakel, das allen Ernstes auf dem Brettspielklassiker "Schiffe versenken" basiert? Gegenfrage: War nicht die fadeste aller Disneyland-Attraktionen die Grundlage von "Fluch der Karibik"? Was Berg in "Battleship" versucht, klingt zumindest in der Planung und nach Studium seiner Artworks und Storyboards am Set in Hawaii nicht weniger spektakulär als Erde-gegen-Aliens-Schlachtplatten wie "Independence Day" oder "Transformers". Zentrale Innovation: "Battleship" spielt auf dem Wasser, unter Wasser, am Wasser. Berg, dessen Vater in der Navy diente, verlegt das Duell von hochüberlegener Technologie gegen amerikanische Haudegen auf offene See. Doch die wahre Schlacht wird womöglich an der Kinokasse ausgetragen. Am selben Tag, an dem "Battleship" in Deutschland in See stechen soll, ist auch die Premiere von "The Avengers" geplant - das Marvel-Gipfeltreffen, in dem Iron Man, Thor & Co. die geplagte Menschheit ebenfalls vor der extraterrestrischen Auslöschung retten müssen. Mal sehen, wer zuerst blinzelt.

Kinostart: 26.04.2012; Regie: Peter Berg; Darsteller: Liam Neeson, Rihanna, Alexander Skarsgard, Taylor Kitsch



insgesamt 55 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
realburb 01.08.2011
1. Clash
Cowboy und Aliens als Clash der Genres zu verkaufen, der sich erst noch beweisen muss? Wer Firefly kennt, weiß wie gut das funktioniert ;-)
Thraex 01.08.2011
2. Neue Science-Fiction-Filme: Hier geht die Welt*baden
Geil, ich Liebe SciFi, immer her damit :-)
olfma 01.08.2011
3. Moon?
MOON ist ein geiler Film, ja, aber dem deutschen Kino-Puplikum haben die hiesigen Verleiher den Film vorenthalten. Hauptsache, Till Schweigers Beziehungsmüll läuft 2 Wochen lang auf großer Leinwand im Kino 1, während Transformers und andere bildgewaltige Filme mit dem Kino 6 abgespeist werden. Aber es gibt Abhilfe: BluRay-Player, Beamer, vernünftige Soundanlage... dann laufen auch Filme, denen der Auftritt in deutschen Kinos verwehrt wurde. In´s Kino gehe ich nur noch, wenn ich nicht die Geduld aufbringe, auf das Erscheinen der BluRay zu warten. Nach jedem Kinogang fällt es mir aber immer leichter, zu warten...
frubi 01.08.2011
4. .
Zitat von sysopScience Fiction? Galt in Hollywood lange als Kassengift. Doch seit den Erfolgen von "Avatar", "Inception" und "Moon"*blickt die Branche*wieder*in die Zukunft -*und die Kinogänger können sich auf*massenweise neue Aliens und*apokalyptische Visionen*freuen. Ein Überblick über die wichtigsten Filme. http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,777172,00.html
Also Hell könnte interessant werden. Sozusagen das Gegenstück zu Sunshine. Da verlor die Sonne ja an Strahlkraft und musste reanimiert werden. Aber von deutschen Filmemachern erwarte ich sowieso nicht besonders viel. Ich lass mich überraschen. Bei Cowboys und Aliens habe ich den Verdacht, dass daraus mehr Slapstick wird. Die Trailer konnten mich jedenfalls nicht überraschen. Auf Super 8 warte ich schon lange aber JJ kann mich seit Cloverfield nicht mehr so damit kitzeln. Bei Cloverfield habe ich mich zu oft gefragt "Hej Dude, wieso hast du denn jetzt immer noch die Kamera dabei?". In den Trailern sah es auch so aus, als wären Kinder die Hauptprotagonisten und das bedeutet, dass der Film viel zu "kinderfreundlich" sein wird und das bei einem Alien-/Monsterfilm? Bei Elysium wurde meine Neugier durch einen Namen geweckt: Matt Damon. Aktuell einer meiner Top3-Lieblingsschauspieler. Aber das Science-Fiction Filme mit Jodie Foster floppen können, weis man nicht erst seit gestern. Ansonsten muss in diesem Genre so langsam was passieren. Sunshine und Moon sind zwar gute Filme aber letztlich ist in den letzten 10 Jahren wenig passiert. Avatar gehört meiner Meinung nach nicht in das Genre denn hier wurd eine bekannte Story mit einem Pseudo-Sci-Fi Image belegt. Ich will Filme im Stile von Event Horizon. Das habe ich in den letzten Jahren einfach vermisst. Spieleumsetzungen wie z. B. von Dead Space wären auch keine gute Idee da man die Story bereits kennt und darum geht es doch eigentlich. Alien, Pitch Black und Event Horizon hatten jeweils eine sehr gute Story, die einen auch Jahre später noch fesselt und mitnimmt. Ich hoffe, dass sich demnächst wieder gute Autoren in diesem Genre tummeln. Man muss sich auch manchmal nur etwas trauen. Selbst der B-Streifen Skyline war nicht soo schlecht.
chmb 01.08.2011
5. Moon?
Moon war zwar ein ganz guter Film für solch ein Budget, aber nach spätestens 30 Minuten komplett vorhersagbar. Auch stimmt es nicht so ganz dass Deutschland nichts großes in SciFi leisten kann. Man schaue sich nur mal Pandorum an. Sicher, kein Meilenstein, aber für Deutschland ein absoluter Kracher.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.