Favorit für den Berlinale-Bären Im Nachtbus zur Selbstermächtigung

Was bleibt von #MeToo und mehr weiblichen Perspektiven im Wettbewerb der Berlinale? Vor allem ein Film: das präzise Teenager-Abtreibungsdrama "Never Rarely Sometimes Always" von Eliza Hittman.
Sidney Flanigan als Autumn in "Never Rarely Sometimes Always": Grimmige Entschlossenheit

Sidney Flanigan als Autumn in "Never Rarely Sometimes Always": Grimmige Entschlossenheit

-/ dpa

Das sind die besten Filme der Berlinale

Homegreen Films/ Berlinale
Regisseurin Hittman, M., mit Darstellerinnen Talia Ryder, Sidney Flanigan auf der Berlinale: Essentieller Wettbewerbsbeitrag

Regisseurin Hittman, M., mit Darstellerinnen Talia Ryder, Sidney Flanigan auf der Berlinale: Essentieller Wettbewerbsbeitrag

Christoph Soeder/ dpa