Academy Awards 2017 Oscars - das sind die Favoriten

Wer soll gewinnen, wer wird gewinnen? Unsere Kritiker geben ihre Tipps für die Oscarnacht ab. Aber wir möchten auch von Ihnen wissen: Wen sehen Sie vorn? Stimmen Sie hier ab.

von links: Mahershala Ali, Emma Stone, Peter Simonischek
[M] Capital Pictures; Lionsgate

von links: Mahershala Ali, Emma Stone, Peter Simonischek

Von und


BESTER HAUPTDARSTELLER

Denzel Washington in "Fences"
Paramount Pictures

Denzel Washington in "Fences"

Nominiert: Casey Affleck, ("Manchester by the Sea"), Andrew Garfield, ("Hacksaw Ridge"), Ryan Gosling ("La La Land"), Viggo Mortensen ("Captain Fantastic"), Denzel Washington ("Fences")

Wer soll gewinnen?
Pilarczyk:
2016 war kein gutes Jahr für männliche Hauptdarsteller: Zu oft mussten sie ihre Rollen am Klischee des einsamen Streiters ("La La Land", "Manchester by the Sea") oder an der Satire ("Captain Fantastic") vorbeiführen. Auch wenn der Regisseur Denzel Washington dem Schauspieler Denzel Washington in "Fences" viel zu viel Raum für Overacting gibt, erschien mir seine Figur die facettenreichste zu sein, deshalb: Washington.
Borcholte: Da ich immer noch entsetzt bin, dass er den Oscar für "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" 2008 nicht bekommen hat: Casey Affleck.

Wer wird gewinnen?
Borcholte:
Affleck ist eigentlich gesetzt, könnte aber über die pünktlich zur Oscar-Saison aufgewärmten Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung am Set von "I'm Still Here" stolpern. Daher ist Ryan Gosling der sichere Tipp.
Pilarczyk:
Casey Affleck dürfte das Wiederhochkochen der Belästigungsvorwürfe tatsächlich einige Stimmen gekostet haben, ich schätze, dass Washington am Ende an ihm vorbeizieht.

Vote
Oscars 2017 Bester Hauptdarsteller

Wer ist Ihr Favorit bei den Hauptdarstellern?


BESTE HAUPTDARSTELLERIN

Isabelle Huppert in "Elle"
SBS Productions/ Twenty Twenty Vision Filmproduktion/ France 2 Cinema/ Entre Chien et Loup

Isabelle Huppert in "Elle"

Nominiert: Isabelle Huppert ("Elle"), Ruth Negga ("Loving"), Natalie Portman ("Jackie"), Emma Stone ("La La Land"), Meryl Streep ("Florence Foster Jenkins")

Wer soll gewinnen?
Pilarczyk:
Natalie Portman und Isabelle Huppert spielen in einer anderen Liga. Ihre Filme sind von der intellektuellen Schärfe, die sie einbringen und die ihre Regisseure einfordern, maßgeblich geprägt. Zwei herausragende Leistungen, zwischen denen man sich nicht entscheiden sollte.
Borcholte: Emma Stone! Sie schafft es in "La La Land" sogar, aus dem stoffeligen Ryan Gosling oscarwürdiges Spiel herauszukitzeln.

Wer wird gewinnen?
Borcholte:
Emma Stone. Punkt. Auch wenn man natürlich immer mit Meryl Streep rechnen muss. Immer!
Pilarczyk: Hoffentlich täuscht der Eindruck von den letzten Preisverleihungen nicht, und Isabelle Huppert ist wirklich in der Gunst der Academy an Emma Stone vorbei gezogen. Eine Rolle wie Mia aus "La La Land" wird Stone noch sehr oft spielen können, Hupperts Michèle ist hingegen einmalig.

Vote
Oscars 2017 Beste Hauptdarstellerin

Wen sehen Sie bei den Hauptdarstellerinnen vorn?


BESTE REGIE

 Damien Chazelle ("La La Land") nach seinem Gewinn bei den Golden Globes
REUTERS

Damien Chazelle ("La La Land") nach seinem Gewinn bei den Golden Globes

Nominiert: Denis Villeneuve ("Arrival"), Mel Gibson ("Hacksaw Ridge"), Damien Chazelle ("La La Land"), Kenneth Lonergan ("Manchester by the Sea"), Barry Jenkins ("Moonlight")

Wer soll gewinnen?
Borcholte:
Schwierigste Frage in diesem Jahr. Alle fünf Regisseure hätten den Oscar verdient. Aber wenn "La La Land" tatsächlich den Abend über abräumt, dann soll zumindest Barry Jenkins den Regie-Oscar für "Moonlight" bekommen, so gut und sympathisch Damien Chazelle auch sein mag.
Pilarczyk:
Barry Jenkins, weil er es schafft, jede seiner vielen Figuren umstandslos zu Menschen zu machen und ihnen mit wenigsten Mitteln eine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu geben.

Wer wird gewinnen?
Pilarczyk:
Das strebsame Wunderkind, das Hollywood seinen Glauben an sich selbst wiedergibt: Damien Chazelle.
Borcholte: Barry Jenkins - weil es für den "besten Film" wahrscheinlich nicht reichen wird. Der Regie-Oscar ist immerhin der zweitwichtigste Award. Aber man muss auch mit Kenneth Lonergan rechnen, vielleicht sogar mit Mel Gibson: Hollywood liebt triumphale Comebacks.

Vote
Oscars 2017 Beste Regie

Wer wird Ihrer Meinung nach als bester Regisseur ausgezeichnet?


BESTE KAMERA

Amy Adams in "Arrival"
Sony Pictures

Amy Adams in "Arrival"

Nominiert: Bradford Young ("Arrival"), Linus Sandgren ("La La Land"), Greig Fraser("Lion"), James Laxton("Moonlight"), Rodrigo Prieto ("Silence")

Wer soll gewinnen?
Borcholte:
Rodrigo Prieto. In seiner dritten Zusammenarbeit mit Martin Scorsese nach "The Wolf Of Wall Street" und dem "Vinyl"-Pilotfilm findet er in "Silence" Bilder voller Majestät und Wucht, Attribute, die der Handlung des Missionars-Epos leider fehlen.
Pilarczyk: Die emotionale Wucht, die "Arrival" so ungemein beiläufig entwickelt, wäre ohne seine behutsame Kameraarbeit kaum denkbar: Bradford Young.

Wer wird gewinnen?
Pilarczyk
: Linus Sandgren, weil alles so schön bunt bei ihm ist.
Borcholte: Prieto, wenn es gerecht zugeht. Aber auch James Laxton könnte gute Chancen haben; seine behutsam um die Protagonisten kreiselnde, nie aufdringliche Kamera in "Moonlight" macht viel von der intensiven Ruhe und Souveränität des Films aus.

Vote
Oscars 2017 Beste Bildgestaltung

An wen geht der Oscar für die beste Kamera?


BESTER DOKUMENTARFILM

Filmszene aus "I Am Not Your Negro"
Berlinale

Filmszene aus "I Am Not Your Negro"

Nominiert: "Fuocoammare", "I Am Not Your Negro", "Life, Animated", "O.J.: Made in America", "13th"

Wer soll gewinnen?
Pilarczyk:
Die diesjährigen Nominierten im Dokumentarbereich lassen die Spielfilmkandidaten in analytischer Wucht und Klarheit weit hinter sich und entspinnen - mit Ausnahme der Familiendoku "Life, Animated" - untereinander einen faszinierenden Dialog über gesellschaftlichen Zusammenhalt und Ausgrenzung. "Fuocoammare" setzt sich mit der stärksten Figurenzeichnung jedoch leicht ab.
Borcholte: "13th" von Ava DuVernay. Die Regisseurin stellt in ihrem dringlich inszenierten Film die These auf, dass die Massenkriminalisierung und Gefängnisverwahrung von Millionen Afroamerikanern in den USA nichts anderes ist als die Fortführung der Sklaverei. Relevanter geht es gerade nicht.

Wer wird gewinnen?
Pilarczyk:
In den USA ist Raoul Pecks Filmporträt von James Baldwin bereits ein Kassenschlager, und bei der Berlinale war es jüngst ebenfalls ein Publikumshit: Die Academy wird sich von der Erfolgswelle von "I Am Not Your Negro" mitreißen lassen.
Borcholte: Wenn sich die Academy um das wichtige Thema der Diskriminierung von Afroamerikanern drückt und damit "13th" und "I Am Not Your Negro" wegfallen, kann eigentlich nur Berlinale-Gewinner Gianfranco Rosi mit "Fuocoammare" triumphieren.

Vote
Oscars 2017 Bester Dokumentarfilm

Was ist der beste Dokumentarfilm bei den Oscars 2017?


BESTER FREMDSPRACHIGER FILM

"The Salesman" (Iran)
Prokino

"The Salesman" (Iran)

Nominiert: "Ein Mann namens Ove", "The Salesman", "Tanna", "Toni Erdmann", "Unter dem Sand"

Wer soll gewinnen?
Borcholte:
"Toni Erdmann" natürlich! Maren Ades schräger, wüster und charmanter Film hat US-Kritiker zum ersten Mal seit Langem wirklich für deutsches Kino brennen lassen. Sieger der Herzen, so oder so.
Pilarczyk: Ohne Konkurrenz durch "Elle" und "Neruda" ist "Toni Erdmann" in dieser Rubrik wirklich konkurrenzlos.

Wer wird gewinnen?
Borcholte:
Im Licht der politischen Krise um Donald Trumps "Muslim Ban" steigen die Chancen für den Iraner Asghar Farhadi. Fair enough: "The Salesman" ist sehr gut, allerdings waren Farhadis vorherige Filme ("Nader und Simin", "Le Passé") allesamt stärker.
Pilarczyk: "The Salesman" - ein Film, der seine Bedeutsamkeit nicht gerade elegant vor sich herträgt und sich deshalb so gut für die politische Instrumentalisierung eignet.

Vote
Oscars 2017 Bester fremdsprachiger Film

Wer gewinnt den Oscar für den besten fremdsprachigen Film?


BESTE NEBENDARSTELLERIN

Nominiert: Viola Davis ("Fences"), Naomie Harris ("Moonlight"), Nicole Kidman ("Lion"), Octavia Spencer ("Hidden Figures"), Michelle Williams ("Manchester by the Sea")

Wer soll gewinnen?
Pilarczyk:
Auch eine Steilvorlage muss man verwandeln können: Im Männerdrama "Manchester by the Sea" liegt es an den Frauen, Raum für Tränen und Gefühle zu schaffen. Wie Michelle Williams in den wenigen Minuten, die sie im Film zu sehen ist, eben diesen Raum aufreißt, ist beeindruckend.
Borcholte: Viola Davis schafft es in "Fences" nicht nur, sich in der One-Man-Show von Denzel Washington verdient viel Raum zu erspielen, sie stellt außerdem auch das emotionale Zentrum des Films.

Wer wird gewinnen?
Borcholte: Es wird knapp zwischen Octavia Spencer und Naomie Harris. Ich tippe auf Harris. Die beiden weißen Darstellerinnen dürften in diesem Jahr chancenlos sein.
Pilarczyk: Viel wurde in den Branchendiensten darüber geschrieben, dass Viola Davis' Kampagne in der Nebendarstellerinnen-Kategorie Unsinn ist: Ihre Spielanteile entsprechen denen einer Hauptdarstellerin. Die Academy wird das jedoch wenig stören und Davis nach zwei

Vote
Oscars 2017 Beste Nebendarstellerin

Wer gewinnt bei den Nebendarstellerinnen?

Nominierungen nun mit dem Oscar auszeichnen.


BESTER NEBENDARSTELLER

Alex R. Hibbert (links) und Mahershala Ali in "Moonlight"
DCM

Alex R. Hibbert (links) und Mahershala Ali in "Moonlight"

Nominiert: Mahershala Ali ("Moonlight"), Jeff Bridges ("Hell or High Water"), Lucas Hedges ("Manchester by the Sea"), Dev Patel ("Lion"), Michael Shannon ("Nocturnal Animals")

Wer soll gewinnen?
Pilarczyk:
In den drei Episoden, die "Moonlight" umfasst, ist er nur in der ersten zu sehen, dennoch wirkt seine Präsenz bis zum Schluss nach: Mahershala Ali.
Borcholte: Unfassbar, dass Michael Shannon erst ein einziges Mal für einen Oscar nominiert wurde, und das ist acht Jahre her. Sein Porträt eines krebskranken Marlboro-Mann-Sheriffs in "Nocturnal Animals" ist sensationell.

Wer wird gewinnen?
Borcholte: Mahershala Ali für seine warmherzige und sensible Darstellung eines väterlichen Drogendealers.
Pilarczyk: Ali, weil sich seinem Charme in diesem Jahr keiner entziehen kann.

Vote
Oscars 2017 Bester Nebendarsteller

An wen geht der Oscar für den besten Nebendarsteller?


BESTER FILM

Ryan Gosling und Emma Stone in "La La Land"
Studiocanal

Ryan Gosling und Emma Stone in "La La Land"

Nominiert: "Arrival", "Fences", "Hacksaw Ridge", "Hell or High Water", "Hidden Figures", "La La Land", "Lion", "Manchester by the Sea", "Moonlight"

Wer soll gewinnen?
Borcholte:
So toll, rührend und mitreißend Damien Chazelles Musical auch ist, der beste Film des Jahres ist "Moonlight".
Pilarczyk: "Arrival". Wenn ich an das Ende, nein, den Anfang denke, muss ich immer noch mit den Tränen kämpfen.

Wer wird gewinnen?
Borcholte:
Sehr wahrscheinlich wird "La La Land" den Oscar bekommen - und damit leider auch viel symbolischen Ballast ("Whitelash", Hollywood-Nostalgie), der diesem beschwingten Film fortan anhängen wird.
Pilarczyk: Mit dem Oscar für den besten Film wird die rosa Kaugummiblase "La La Land" ein letztes Mal aufgeblasen werden. Mal sehen, ob sie danach mit einem Knall platzt oder ihr nur ganz langsam die Luft entweicht.

Vote
Oscars 2017 Bester Film

Wer gewinnt in der Königskategorie?



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.