Passionspiel Kirchenvertreter streiten über Gibsons Jesus-Film

"Unerträglich", antisemitisch oder voll "poetischer Kraft": "Die Passion Christi" spaltet deutsche Kirchenvertreter. Zum Filmstart veranstalten viele Organisationen Diskussionsrunden oder schicken Seelsorger in die Kinos. Regisseur Mel Gibson will den Zuschauer indes auf die Suche nach der "Schönheit in der Brutalität" schicken.