Oliver Stone: "Immer mache ich etwas falsch"
Foto: Francois Durand/ Getty Images
Fotostrecke

Oliver Stone: "Immer mache ich etwas falsch"

Polit-Regisseur Oliver Stone "Amerika ist ein Imperium, das nicht mehr funktioniert"

Oliver Stone bringt "Wall Street - Geld schläft nicht" ins Kino, die Fortsetzung seines stilprägenden Börsen-Thrillers. Im SPIEGEL-Gespräch erklärt der US-Regisseur seine Sympathie für Hugo Chávez, welches politische System er sich wünscht - und warum er während des Drehs mit dem Kiffen aufgehört hat.
Das Gespräch führten Lars-Olav Beier und Philipp Oehmke
Mehr lesen über