Regisseur Kim Ki-duk "Ich zeige psychische und physische Narben"

Der Koreaner Kim Ki-duk ist einer der erfolgreichsten Regisseure des internationalen Autorenkinos. Für sein jetzt gestartetes Teenager-Drama "Samaria" erhielt er den Regie-Bären bei der diesjährigen Berlinale. SPIEGEL ONLINE sprach mit dem 44-Jährigen über Tragik, Prostitution und seine Definition von Grausamkeit.
Mehr lesen über