Barbie-Verfilmung mit Margot Robbie und Ryan Gosling Come on, Barbie, let's go… Inlineskating

Neue Fotos vom Set zeigen den 41-jährigen Schauspieler Ryan Gosling als Ken. Das gefällt nicht allen. Aber den Fans des Neunziger-Revivals wohl schon.
Margot Robbie und Ryan Gosling am Set von »Barbie« in Los Angeles, Kalifornien

Margot Robbie und Ryan Gosling am Set von »Barbie« in Los Angeles, Kalifornien

Foto: MEGA / GC Images / Getty Images

Neue Fotos vom Set eines Spielfilms über die »Barbie«-Puppe zeigen Ryan Gosling als Ken und Margot Robbie als Barbie in Neonfarben und auf Rollerblades – wie eben aus der eingeschweißten Verpackung im Neunzigerjahre-Spielwarenregal befreit und sofort in Richtung Venice Beach, Los Angeles, geschickt, um das Plastik ordentlich zu sonnen.

Margot Robbie und Ryan Gosling

Margot Robbie und Ryan Gosling

Foto: MEGA / GC Images / Getty Images

Besonders Gosling, Sexsymbol und Star des Romcom- (»Crazy, Stupid, Love.«) wie des Arthouse-Action-Kinos (»Drive«), als Barbies Freund bestimmt die Onlinedebatten zum Film. Ein vor ein paar Wochen veröffentlichtes Foto, das Gosling mit ultrablonden Haaren und der Bilderbuchfassung eines Sixpacks zeigte, ließ Nutzer in den sozialen Netzwerken etwa darüber sinnieren, weshalb eigentlich ein 41-Jähriger Ken mime.

Ryan Gosling

Ryan Gosling

Foto: Landmark Media Press and Picture / action press

Bei den einen löste das Foto »Cringe«  aus. Für die anderen stellte Gosling als Ken eine »Meisterleistung des Castings«  dar. Und für manche Fans mag es vor allem eine Art Hollywood-Comeback des Jahres sein: Schließlich zeigte Gosling sich zuletzt im 2018 veröffentlichten Film »First Man« vor der Kamera. Da reiste er als Neil Armstrong noch zum Mond. Nicht zum Strand.

Die neuen Fotos des »Barbie«-Films, der laut »Hollywood Reporter«  acht Jahre lang in der Mache war und 2023 in die Kinos kommen soll, sorgen naturgemäß für Memes auf Twitter – und eher für Fragen als für Klarheit: In welcher Ecke auf dem Dachboden verstauben noch gleich die Rollerblades, in denen man zum Beispiel als Teenager beim Date arg schmerzlich (es war ein gleichsam körperlicher und seelischer Schmerz) stürzte? Oder ist das Neunziger-Revival jetzt eh am Limit? Wird Robbie schlicht als Barbie hingenommen, während die Diskussion vor allem über Gosling als Ken kreist? Und wenn ja, wieso?

Margot Robbie

Margot Robbie

Foto: MEGA / GC Images / Getty Images

Was ist überhaupt von einem »Barbie«-Film unter Regie der Indie-Ikone Greta Gerwig (»Lady Bird«) – die das Drehbuch zusammen mit ihrem Partner, dem Regisseur Noah Baumbach (»Marriage Story«), geschrieben hat – zu erwarten? Artpuppenhouse?

Ryan Gosling und Greta Gerwig

Ryan Gosling und Greta Gerwig

Foto: Christopher Polk / GC Images / Getty Images

Eines scheint schon seit Goslings Sixpack-Bild klar. Er hat auch in sofalastigen Pandemiezeiten sein Training offenbar nicht schleifen lassen.

skr
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.