Zur Ausgabe
Artikel 59 / 69

Adam Driver Sexy im Job

aus DER SPIEGEL 49/2021
Foto:

Benjamin Pexton / Courtesy of Burberry

Auch Hollywoodstars wollen oder müssen sich ab und zu mal etwas dazuverdienen. Na gut, sie müssen nicht mehr kellnern oder so, und mehr als Mindestlohn wird es auch geben. Wenn zum Beispiel Adam Driver, 38, Parfümwerbung für Burberry macht, dabei seinen durchtrainierten Oberkörper zeigt, dann wird sich das bestimmt lohnen. Allein schon, weil die Bilder im Netz viral gehen und ihn für seine Fans, die Driver ohnehin für den Sexiest Man Alive halten, noch anziehender machen. Dass er auch mal klassische Nebenjobs hatte, erzählte er jetzt dem SPIEGEL. Driver, der im US-Bundesstaat Indiana aufwuchs, wollte als 18-Jähriger nach Hollywood, um dort groß rauszukommen. Dafür musste er erst noch Geld verdienen. »Ich habe mich bei der lokalen Kirmes um den Rasen gekümmert. Sehr viel Rasen gemäht, Unkraut gejätet, noch mehr Rasen gemäht, ab und zu auch Toiletten geputzt. Ich war Staubsaugervertreter. Und dann hatte ich noch zwei Telemarketing-Jobs gleichzeitig. Für eine Baufirma und für eine Firma, die Keller wasserfest machen sollte. Das war faszinierend.« Leider streikte dann auf halbem Wege das Auto, der große Plan ging vorerst nicht auf. Zur Schau­spielschule kam er dann ein paar Jahre später.

XVC
Zur Ausgabe
Artikel 59 / 69
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.