"Star Wars"-Spin-off Erster Trailer für "Rogue One" veröffentlicht

Es ist ein "Star Wars"-Film, das ist unverkennbar, aber er steht außer der Reihe: Im US-Frühstücksfernsehen hatte der erste Trailer für "Rogue One: A Star Wars Story" Premiere. Ist dabei der junge Darth Vader zu sehen?

Lucasfilm/ Disney

Der Spielfilm "Rogue One: A Star Wars Story", der im Dezember in die Kinos kommen wird, steht in der Chronologie zwischen den Episoden III und IV - er soll aber als eigenständiger Film funktionieren und nicht in die Saga aufgenommen werden.

Am frühen Nachmittag deutscher Zeit hatte der erste Trailer zu dem Film Premiere, bei dem Gareth Edwards ("Godzilla") Regie führt und die Britin Felicity Jones ("Die Entdeckung der Unendlichkeit") die Hauptrolle der jungen Rebellin Jyn Erso spielt. Ungefähr bei Minute 1:09 ist kurz ein Schwarzmaskierter im Bild, bei dem es sich womöglich um den jungen Darth Vader handelt - oder um einen der neuartigen "Death Troopers"?(Für Mobil-Nutzer: Sehen Sie den Trailer oben im Video oder hier bei YouTube)

Ansonsten verrät der Trailer kaum etwas, was nicht schon vorher bekannt war: "Rogue One" erzählt, wie Jyn Erso an die Baupläne des Todessterns kommt, der am Ende von Episode IV von den Rebellen zerstört wird. Er ist damit das Prequel zur Original-Trilogie, aber da von der Zahlensystematik her kein Platz mehr war, ist er jetzt der Einfachheit halber eben "eine 'Star Wars'-Geschichte".

Neben Darth Vader dürfte von den anderen Stars aus den Episoden IV bis VI von der Erzähllogik her im endgültigen Film höchstens noch die junge Prinzessin Leia zu sehen sein. Sie ist es schließlich, die mithilfe des Droiden R2D2 die Baupläne des ersten Todessterns den Rebellen überbringt.

Da der Ausgang des Unterfangens von Rebellin Jyn Erso hinlänglich bekannt ist, scheinen Regisseur Edwards und Drehbuchautor Chris Weitz die Geschichte von "Rogue One" auf der Frage aufzubauen, ob Erso auf ihrer Mission zur dunklen Seite der Macht bekehrt wird. "What will you do when they catch? When they break you?" (Was wirst du tun, wenn die dich kriegen? Was, wenn sie dich zerstören?) wird Erso von dem Rebellenführer, den Forest Whitaker spielt, gefragt.

Passenderweise endet der Trailer auch mit den ersten Tönen des "Imperial March", der Musik, mit der die dunklen Mächte im "Star Wars"-Universum angekündigt werden.

feb/hpi

Mehr zum Thema


insgesamt 43 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
koing 07.04.2016
1. Der junge Darth Vader... :D
Wenn man keine Ahnung hat...sollte man sowas nicht schreiben: a) der Film spielt kurz vor Episode 4 - also KANN Vader gar nicht jung sein. b) bei 1.09 erkennt man deutlich, dass es sich um einen schwarzen Stormtrooper handelt. c) wer den Trailer aufmerksam verfolgt, sieht am Ende, dass die Hauptdarstellerin dieselbe Rüstung trägt, nur ohne Helm. d) den junden Darth Vader hat man in den Episoden 1-3 oft genug "gesehen"... ;D
maxwithoutsam 07.04.2016
2. Da ist kein Darth Vader
Von den Sturmtrupplern in schwarzer Montur sind mehrere im Trailer zu sehen. Sie sehen eher wie Schattensturmtruppler aus, die für verdeckte Operationen vorgesehen sind. Es könnte sich um die in Fanforen antizipierten Death Troopers handeln.
frodosix 07.04.2016
3. Junger Darth Vader
Nä... unwahrscheinlich. Erstens glaube ich nicht, dass sie von dem klassischen Vader Design so stark abweichen würden. Zweitens sieht man in der erwähnten Szene am unteren Bildrand, dass die Figur ein Gewehr hält, was völlig untypisch für einen Sithlord wäre. Drittens sieht man im Hintergrund Figuren die ähnlich aussehen. Ich schätze eher, dass es sich dabei um Soldaten einer speziellen Strumtruppeneinheit handelt.
Fozzie 07.04.2016
4. Vader? Lando!
Also wenn wir Vader zu sehen bekommen, dann ist das wohl eher die sich hinkniende Gestalt bei 01:14. Aber auch das halte ich für unwahrscheinlich, Vader hat nie eine Kapuze über dem Helm getragen. Viel interessanter finde ich die Figur in dem weißen Umhang unmittelbar davor, das sieht verdächtig nach Lando Calrissian aus!
jojack 07.04.2016
5. Oder auch nicht
Es war zu erwarten: Disney wirft die Franchise-Maschine an und liefert Star Wars Filme am Fließband. Ich glaube ja, dass ein Teil des Mythos um die Serie auch daher stammt, dass nach der ersten Trilogie so lange nichts kam. Das ändert sich jetzt. Ob die Fans das auch mitmachen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.